Zeche Kunstwerk

Allgemeines

FirmennameZeche Kunstwerk
OrtssitzEssen (Ruhr)
OrtsteilBergerhausen
Postleitzahl45136
Art des UnternehmensKohlebergwerk
AnmerkungenErste Erwähnung 1687. 1816/17 von Dinnendahl mit Maschinen beliefert [Matschoß]. 1817: Konsolidierung mit "Sonnenschein" (s.d.), die in "Kunstwerk" aufging. PLZ nur ca., da Straße fehlt.
Quellenangaben[Matschoß: Entw. Dampfmaschine (1908) 160] [Huske: Steinkohlenzechen Ruhrrevier (1998) 610]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
02.1813 Im Februar Wiederinbetriebnahme, Herrichtung alter Stollen, Wasserhaltungsdampfmaschine
1822 Die Wasserhaltungsdampfmaschine ist mangelhaft und arbeitet unbefriedigend
1827 Aufstellung einer zweiten Wasserhaltungsdampfmaschine
1833-1836 Aufstellung einer dritten Wasserhaltungsdampfmaschine (1833/36), da die beiden vorherigen bei erh√∂hten Wasserzufl√ľssen von der Ruhr nicht ausreichen
1840 Insgesamt sind 5 Wasserhaltungs- und Fördermaschinen in Betrieb
1857 Wasserhaltungsdefekt: die Grube säuft fast ab
1862 Betriebseinstellung
05.1865 Endg√ľltige Stillegung im Mai




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Steinkohle 1687 erste Erw√§hnung in einer Vergleichsurkunde 1862 Ende (Betriebseinstellung)  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfpumpmaschine 1827 Johann Dinnendahl
Dampffördermaschine vor 1838 Franz Dinnendahl, Kunstwerkstätte
Dampffördermaschine vor 1838 Franz Dinnendahl, Kunstwerkstätte
Dampfpumpmaschine 1822 Franz Dinnendahl, Kunstwerkstätte
Dampfpumpmaschine 1836 Johann Nering Bögel & Co.
Dampff√∂rdermaschine vor 1826 R. W. Dinnendahl Aktiengesellschaft, Maschinenfabrik, Kunstwerkerh√ľtte