Helios, Actien-Gesellschaft für elektrisches Licht und Telegraphenbau

Allgemeines

FirmennameHelios, Actien-Gesellschaft für elektrisches Licht und Telegraphenbau
OrtssitzKöln
OrtsteilEhrenfeld
StraßeVenloer St. 389
Postleitzahl50825
Art des Unternehmenselektrotechn. Fabrik
AnmerkungenTeils auch bei der Firmierung das "Helios" nachgestellt. Zweiggeschäft in Köln, Brückenstr. 4. Besitzer (um 1892): Aktien-Gesellschaft. Direkt.: Carl Cörper u. Friedr. Ross. Prok.: Ernst Heierhoff u. Otto Schaller; Dampf- u. Elektromotorbetrieb. Vertritt die Interessen von "Ganz & Co., Budapest". Um 2011: Teile saniert, von Designern und Künstlern genutzt [FAZ, 16.01.2011, S. V 11].
Quellenangaben[Reichs-Adreßbuch (1900) 2302] [Haeberle: Stuttgart u.d. Elektr. (1983) 20] [Adressbuch Elektr.-Branche (1892) 85]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1882-1883 Gründung der Firma Helios-Gesellschaft für elektrisches Licht u. Telegraphenbau B. Berghausen & Cie. in der Glockengasse, seit 1884 in Ehrenfeld. Sie gewinnt als deutsche Lizenznehmerin des Wechselstromsystems von Ganz & Co., Budapest, besondere Bedeutung, baut u. a. entsprechende Anlagen in Köln, St. Petersburg, Dresden und Amsterdam und ist maßgeblich an der Entwicklung der Elektrotechnik zwischen 1884 und 1900 beteiligt.
1886 Die Firma Helios, Köln, reicht ein Konzessionsgesuch für ein E-Werk Stuttgart ein und trägt der Stadtverwaltung die Vorteile des Wechselstroms vor
25.08.1886 Ingenieur Pellenz, der Vertreter der Firma Helios, richtet eine Eingabe zur Errichtung einer elektrischen Zentralstation (Wechseltrom-Anlage) an die Bremer Polizeidirektion.
27.06.1895 Der Bauvertrag mit dem Elektrizitätswerk Dresden bestimmt die Helios AG zum Lieferanten der maschinentechnischen Anlagen im Lichtwerk
1899 Die Eiserfelder Stromerzeugungsanlage der Firma Helios geht in Betrieb
1901 Die Firma Helios baut gemeinsam mit Siemens & Halske die Oberleitungen für die Kölner Straßenbahn, die auf dem Weg des Rosenmontagszuges mit Rücksicht auf die hohen Wagen in einer Höhe von 7 m verlegt werden. Die Kölner Industrie ist überwiegend mit der Elektrifizierung der KVB befaßt. Die Kabel kommen von Felten & Guilleaume, die Wagen von Herbrand & Cie. aus Ehrenfeld sowie Zypen & Charlier aus Deutz.
1902 Die Kölner Firma Helios wird zum Sanierungsfall. AEG und "Siemens & Halske" kaufen sie gemeinsam auf und legen sie still.
1904 Die Firma Helios muß wegen starker Ertragsrückgänge in die Liquidation gehen. Die Liquidation zieht sich bis in die zwanziger Jahre hin.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
elektr. Maschinen          
elektr. Meßgeräte          




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1885 Dingler'sche Maschinenfabrik
Dampfmaschine 1896 Maschinenfabrik Augsburg AG
Dampfmaschine 1896 Maschinenfabrik Augsburg AG




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1892 500       in der Quelle als "Arbeiterzahl" bezeichnet