Deutsche Maschinenfabrik AG: Dampfkompressor


Zum Vergrößern Bild anklicken


Dampfkompressor: Dampfkompressor in Köln-Kalk


Allgemeine Daten

BezeichnungDampfkompressor
HerstellerDeutsche Maschinenfabrik AG
HerstellortDuisburg
Bauzeit1922
BeschreibungEin liegender, einzylindriger Dampfkompressor mit Bajonettrahmen, Ventilsteuerung und stehendem Federregler (vmtl. Hartung). Der Kompressorteil ist an der verl√§ngerten Kolbenstange. Beide Zylinder sind durch drei Zugstangen miteinander verbunden. Hinter dem Pumpenzylinder ist eine lange Gleitbahn mit Fu√ü f√ľr die hintere Kolbenstangenf√ľhrung. Das geteilte, achtspeichige Schwungrad hat au√üenliegende Z√§hne f√ľr die Andrehvorrichtung. Der Kompressor dient zur Verdichtung von Kohlendioxid f√ľr die Sodafabrikation. Leistung: 2.500 cbm/h, Enddruck: 4 bar
AnmerkungenKeine näheren technischen Angaben bekannt. Der Kompressor war innerhalb von 60 Jahren an der Produktion von 8 Mio t Soda beteiligt.
QuelleFoto und Informationen von Herrn Neßeler, Köln (2001)

Technische Daten

SteuerungsbauartVentilsteuerung
RegelungsbauartFederregler
Zylinderzahl1
Expansionsstufen1
AbtriebKompressor direkt

Besitzverhältnisse

Besitzer Ort ab bis Herkunft Verbleib
Chemische Fabrik Kalk K√∂ln 1922   vmtl. neu von der DEMAG (bis 1982 in Betrieb) 2001: vor dem ehemaligen Verwaltungsgeb√§ude Kalker Hauptstra√üe