Kette, Deutsche Elbschiffahrts-Gesellschaft: Schiffsdampfmaschine

Allgemeine Daten

BezeichnungSchiffsdampfmaschine
HerstellerKette, Deutsche Elbschiffahrts-Gesellschaft
HerstellortDresden
Bauzeit1897
Fabrik-Nummer158 K
BeschreibungOszillierende Zweifachexpansionsmaschine mit Flachschiebersteuerung zum Antrieb eines Seitenraddampfers, Leistung: 145 PSi, Einspritzkondensation. Raddurchmesser: 3500 mm. Dazu ein Zweiflammrohrkessel (p= 10 atĂŒ) der "Kette"-Werft. Daten des Schiffs, erbaut von der Werft Blasewitz: L= 56,08 m, B= 5,04 m (ĂŒber die RadkĂ€sten: 10,10 m), T= 0,56 m, 710 Personen. 1913: elektrische Anlage; 1949: versuchsweise Ölfeuerung; 1950/51: Umbau von Schleppkurbel auf feste Mittelwelle; 1977: Schiff wegen Kesselschaden außer Dienst; 1979: Schiff liegt in Dresden-Neustadt und wartet auf den Kessel aus einem Abwrack-Dampfer, um wieder in Betrieb zu kommen; 1980: Zweiflammrohr-Zylinderkessel vom VEB Dampfkesselbau Uebigau aus dem Dampfgreifbagger IV (Fabr.-Nr. 11109); 1985: wegen Kesselschaden stillgelegt; 16.10.1995: in Laubegast aufgelegt; Schiff wegen des schlechten Zustands im Okt. 2001 verschrottet, die Dampfmaschine wurde in der Roßlauer Werft eingelagert.
AnmerkungenFĂŒr Schiff "Hohenzollern" (seit 23.05.1897 i.D.) = "Meissen" III = "Sachsen" II = "Schmilka"
Quelle[Rindt: Weiße Flotte Dresden; Dt. Schiffahrtsarchiv 3/1980, S. 101] Lieferliste Maschinenfabrik Uebigau; Mitteilungen Herr Klinger, Dresden (Dez. 2000)

Technische Daten

Normalleistung [PS]140
Maximalleistung [PS]145
SteuerungsbauartFlachschiebersteuerung, umsteuerbar
Zylinderzahl2
Expansionsstufen2
HD-Zylinderdurchmesser [mm]400
ND-Zylinderdurchmesser [mm]700
Kolbenhub [mm]700
Schwungraddurchmesser [mm]3500
Dampfdruck [bar]10
KondensationEinspitzkondensation
AbtriebSchaufelrÀder
Drehzahl [U/min]37

BesitzverhÀltnisse

Besitzer Ort ab bis Herkunft Verbleib
SĂ€chsisch-Böhmische Dampfschiff-Gesellschaft Dresden 1897 1919 zugeliefert von "Kette", Übigau Schiff umbenannt in "Meissen" (III)
SÀchsisch-Böhmische Dampfschiff-Gesellschaft Dresden 1919 1928 Schiff umbenannt aus "Hohenzollern" Schiff umbenannt in "Sachsen" (II)
SÀchsisch-Böhmische Dampfschiff-Gesellschaft Dresden 1928 1936 Umbenennung aus "Meissen" (V) Umbenennung in "Schmilka"
SÀchsisch-Böhmische Dampfschiff-Gesellschaft Dresden 1936 1945 Schiff umbenannt aus "Sachsen" (II) an die CSPLO
Tschechoslowakische Elbe-Oder-Schifffahrtsgesellschaft Bodenbach 1945 1947 Weiße Flotte, Dresden Weiße Flotte, Dresden
Fahrgastschiffahrt Dresden Dresden 1947 1992 von CSPLO Schiff an SĂ€chs. Dampfschiffahrt
SĂ€chsische Dampfschiffahrts-GmbH & Co. Dresden 1992 2001 mit Schiff von Fahrgastschiffahrt Dresden Schiff im Okt. verschrottet, Maschine nach Roßlau
Roßlauer Schiffswerft GmbH und Co. KG Roßlau 2001   Schiff "Schmilka" in Dresden verschrottet 2016: mit Maschinenraum eingelagert