Lokomotiv- und Maschinenfabrik J. A. Maffei: Schiffsdampfmaschine


Zum Vergr├Â├čern Bild anklicken


Schiffsdampfmaschine: Ansicht, Draufsicht, Schnitt durch die Zylinder Schiffsdampfmaschine: Blick auf die Kurbelwelle Schiffsdampfmaschine: Blick auf die Zylinder; links die Steuerung


Allgemeine Daten

BezeichnungSchiffsdampfmaschine
HerstellerLokomotiv- und Maschinenfabrik J. A. Maffei
HerstellortM├╝nchen
Bauzeit1926
Fabrik-Nummer576
BeschreibungSchr├Ągliegende Raddampfer-Verbundmaschine (Leistung: 300 bis 350 PS; Drehzahl: 55 - 60 U/min) mit Kolbenschieber- (HD) bzw. einfacher Flachschiebersteuerung (ND), Stephenson-Steuerung (Verlegung der Steuerung mittels Handrad). Die Maschine hat Marinekreuzk├Âpfe und durchgehende Kolbenstangen. Die Zylinder haben von der Maschinen-Mitte einen Abstand von je 380 mm. Die dreifach gelagerte Kurbelwelle ist auf der HD-Seite 1200 mm und auf der ND-Seite 1900 mm lang. Dort ist auch der Exzenter f├╝r die senkrechte Na├čluftpumpe mit seitlichen, geneigten Hilfspumpen. Die Steuerexzenter sind jeweils au├čerhalb der ├Ąu├čeren Kurbelwellenlager. H├Âhe der Kurbelwelle ├╝ber Maschinenhaus-Flur: 1270 mm, ├╝ber dem Schiffsboden ca. 510 mm mehr. Waagerechter Abstand Kurbelwelle / hintere Zylnderdeckel: 4300 mm; von dort zum Ende der Kolbenstangen-Schutzrohre: 1250 mm.
AnmerkungenAus dem Chiemsee-Dampfer "Ludwig Fessler". War die letzte Schiffsdampfmaschine von Maffei.
QuelleAuskunft und Fotos: Arno Berleb (F├Ârderverein S├╝dbayerisches Schiffahrtsmuseum) III.2009

Technische Daten

Normalleistung [PS]300
Maximalleistung [PS]350
SteuerungsbauartHD: Kolbenschieber, ND: einfacher Schieber; Stephenson-Steuerung
Zylinderzahl2
Expansionsstufen2
HD-Zylinderdurchmesser [mm]440
ND-Zylinderdurchmesser [mm]720
Kolbenhub [mm]900
Dampfdruck [bar]11.5
Dampftemperatur [┬░C]300
Kondensationvorhanden
AbtriebSchaufelradwelle
Drehzahl [U/min]60

Besitzverh├Ąltnisse

Besitzer Ort ab bis Herkunft Verbleib
Chiemsee-Schifffahrt Ludwig Fe├čler KG Prien 1926 1972 neu von Maffei, M├╝nchen Museum Marxzell
Fahrzeugmuseum Marxzell Marxzell 1972 1993 aus "Ludwig Fessler" ausgebaut Museum Gro├čauheim
Museum Gro├čauheim Hanau 1993 2000 Fahrzeugmuseum Marxzell Reederei Klemens Key, Rotterdam, f├╝r Raddampfer "De Majestreit"
Raderstoomboot De Nederlander, Clemens & Wijand Key Rotterdam 2000 2004 Museum Gro├čauheim Gesellschaft "Trivapor", Schweiz
Trivapor Neuenburg 2004   Klemens Key, Rotterdam 2012: Einbau durch SGV Shiptec; Ende Probefahrten 12.09.2013