Ehrhardt & Sehmer: Walzenzug-Dampfmaschine


Zum VergrĂ¶ĂŸern Bild anklicken


Walzenzug-Dampfmaschine: Walzenzug-Dampfmaschine Walzenzug-Dampfmaschine: Walzenzug-Dampfmaschine Walzenzug-Dampfmaschine: Walzenzug-Dampfmaschine


Allgemeine Daten

BezeichnungWalzenzug-Dampfmaschine
HerstellerEhrhardt & Sehmer
HerstellortSaarbrĂŒcken
Bauzeit1909
BeschreibungUmsteuerbare Drillings-Tandem-Verbundmaschine. Kolbenschieber mit Stephenson-Steuerung mit Dampfsteuermaschine. Mi Einhebel-Steuerung (D.R.P. 243 854 vom 04.12.1908): Anfahren mittels Hilfsschieber im Drossel-Diagramm, Normalbetrieb mit optimaler Ausnutzung der Expansion. Drehzahl normal/max: 120/150 U/min. Einspritzkondensation fĂŒr 9 cbm Dampf/h. Anhubmoment 146 mt. Garantierter Dampfverbrauch bei 7800 PSi: 6,4 bis 6,9 kg/PSih, mit ĂŒberhitztem Dampf 12 bis 15 % weniger.
AnmerkungenWalzenstraße VI. Bis dahin grĂ¶ĂŸter gebauter E&S-Drilling. Preis: 150.000 Mark, Zahlung in Monatsraten, die nach dem Dampfverbauch der alten Maschine berechnet waren. Bestellt am 18.03.1909
QuelleTafel im Maschinenhaus. - Chronik Röchling (Anf. 1930er) 211

Technische Daten

Normalleistung [PS]12000
Maximalleistung [PS]14190
SteuerungsbauartKolbenschieber
RegelungsbauartKulissensteuerung
Zylinderzahl6
Expansionsstufen2
HD-Zylinderdurchmesser [mm]1000
ND-Zylinderdurchmesser [mm]1608
Kolbenhub [mm]1300
Dampfdruck [bar]9.5
Dampftemperatur [°C]300
KondensationEinspritz
Abtriebdirekt auf WalzengerĂŒst
Drehzahl [U/min]150

BesitzverhÀltnisse

Besitzer Ort ab bis Herkunft Verbleib
Röchlingsche Eisen- und Stahlwerke Völklingen 1910 1980 Neu 1909/10 von Ehrhardt & Sehmer (Ersatz der Schwungradmaschine) Umfirmierungen in "ARBED" bzw. "Saarstahl" (Datum sehr grob!)
Saarstahl AG Völklingen 1980   Umfirmierung aus Röchlingwerke (Zeit ungefĂ€hr) 2001: vorhanden und in Betrieb