August Borsig: Walzenzug-Dampfmaschine

Allgemeine Daten

BezeichnungWalzenzug-Dampfmaschine
HerstellerAugust Borsig
HerstellortBerlin
Bauzeit1867
BeschreibungWalzenzugmaschine, S├Ąulenmaschine. Stehende Einzylindermaschine. Flachschiebersteuerung. Leistung [Dt Technikmuseum]: 287 PS. - bei [Borsig (1902)] jedoch "Das Puddelwerk betreibt heute noch: ... 2 Luppenwalzenstra├čen, jede f├╝r sich von einer Dampfmaschine von 40 PS angetrieben" bzw. "Das Walzwerk umfa├čt: ... 2 stehende Walzenzugmaschinen 330 und 300 PS" (daher wegen der "287 PS" der 300-PS-Maschine zugeordnet, wenngleich diese nicht f├╝r LUPPEN-Walzwerk).
AnmerkungenDt. Technikmuseum: "Von 1867-1922 im Borsigwerk O/S als Puddelkraftmaschine eingesetzt ... Luppenwalzenzugmaschine ..." Keine weiteren technischen Daten vom Eigent├╝mer genannt.
QuelleExponatbogen Dt. Technikmuseum, Berlin [A. Borsig (1837-1902) 109/10]

Technische Daten

Normalleistung [PS]287
SteuerungsbauartFlachschiebersteuerung
Zylinderzahl1
Expansionsstufen1
Kolbenhub [mm]1412
Dampfdruck [bar]4.5
Drehzahl [U/min]70

Besitzverh├Ąltnisse

Besitzer Ort ab bis Herkunft Verbleib
A. Borsig, Berg- und H├╝ttenverwaltung Borsigwerk 1867 1922 Neu von Borsig, Berlin Denkmal im Borsig-Werk, Berlin-Tegel
August Borsig Berlin 1922 1986 Borsigwerk, Oberschlesien Museum f├╝r Verkehr und Technik, Berlin
Deutsches Technik-Museum Berlin 1986   Hof des Borsigwerks, Tegel 2001: vmtl. eingelagert