James Edward Earnshaw & Comp: Dampfmaschine


Zum Vergr├Â├čern Bild anklicken


Dampfmaschine: Dampfmaschine: Deutsches Museum, M├╝nchen


Allgemeine Daten

BezeichnungDampfmaschine
HerstellerJames Edward Earnshaw & Comp
HerstellortN├╝rnberg
Bauzeit1862
BeschreibungEine kleine Bockmaschine mit zwei leicht nach unten geschwungenen A-f├Ârmigen St├Ąndern. Au├čerhalb des einen steht der Dampfzylinder. Oben hat dieser Ang├╝sse, auf die zwei senkrechte Lineale f├╝r die Kreuzkopff├╝hrung aufgeschraubt sind. Sie haben rechteckige F├╝hrungskanten. Auf deren obere Querverbindung ist der Name des Herstellers aufgegossen. Die Kurbelwelle ruht oben auf der Oberseite der beiden St├Ąnder. Zwischen den beiden St├Ąndern steht der Watt'sche Regler, dessen Welle auch die Steuerwelle ist; diese wird oben von der Kurbelwelle durch ein Keeglradgetriebe angetrieben. Zwei Zugstangen ver├Ąndern die H├Âhe der schraubenf├Ârmigen Steuerkurve, die vom Ende der kurzen Schiebestange umfa├čt wird. Mit Trick'schem Kanalschieber. Der Schieberspiegel ist somit waagerecht. Unmittelbar ├╝ber dem Schieberkasten ist das Anstellventil. Ebenfalls innerhalb der Rahmenwangen sind eine Speisepumpe und das Schwungrad mit sechs Speichen.

Daten:

d= 200 mm
h= 410 mm
p= 5 bar
N= 5 PS
AnmerkungenAu├čerhalb des hinteren Lagerbocks ist unter eine Blechverkleidung der elektrische Fremdantrieb f├╝r Vorf├╝hrungen.
Quelle[Dt. Mus.: Kraftmasch., Obj.-Verz. (1978)] Dokumentation Gieseler November 2000

Technische Daten

Normalleistung [PS]5
Zylinderzahl1
Expansionsstufen1
HD-Zylinderdurchmesser [mm]200
Kolbenhub [mm]410
Dampfdruck [bar]5
Drehzahl [U/min]64

Besitzverh├Ąltnisse

Besitzer Ort ab bis Herkunft Verbleib
Gaswerk N├╝rnberg N├╝rnberg 1862 1906 vmtl. neu von Earnshaw, N├╝rnberg Deutsches Museum, M├╝nchen
Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik M├╝nchen 1906   St├Ądt. Gaswerk, N├╝rnberg (bis 1905 im Einsatz) 2016: ausgestellt