Dampfmaschine

Allgemeine Daten

BezeichnungDampfmaschine
Herstellerunbekannt
Herstellortunbekannt
BeschreibungLokomobil-Dampfmaschine als Tandem-Verbundmaschine mit Gleichstrom-Niederdruckzylinder. Mit d├╝nnwandigem Gabelrahmen und Lagern mit geneigten Teilfugen. Der Rahmen ist unten bogenf├Ârmig ausgespart zwecks Aufsattelung auf dem Kessel. Die Kurbel hat segmentf├Ârmige Gegengewichte. Kurbellager mit Schleuderschmierung. Direkt neben der Kurbel ist ein Achsenregler f├╝r die HD-Steuerung; Bewegungs├╝bertragung zum Schieber ├╝ber einen schmalen Pendelhebel. Die Steuerung des ND-Zylinders wird von einem Exzenter am freien Wellenende abgeleitet und ├╝ber einen breiten pendelnden Zwischenhebel nach innen versetzt. Auf der (von den Zylinder gesehen) rechten Seite ist fliegend eine einteilige Schwungscheibe (auf der Au├čenseite mit sechs Speichen). Beide Zylinder haben Kolbenschieber (HD: rechts, ND: links). Beide Zylinder sind unmittelbar zusammengeflanscht. Der lange ND-Zylinder hat in der Mitte einen angegossenen Ringkanal f├╝r den Schlitzausla├č. HD-Ausla├čleitung und ND-Zudampfleitung sind nicht direkt miteinander verbunden (f├╝r Zwischen├╝berhitzung?)
AnmerkungenDer zugeh├Ârige Kessel fehlt, desgl. die Zylinderisolierung und -verkleidung
QuelleDokumentation Gieseler (13.01.2017)

Technische Daten

SteuerungsbauartKolbenschieber
RegelungsbauartAchsenregler
Zylinderzahl2
Expansionsstufen2

Besitzverh├Ąltnisse

Besitzer Ort ab bis Herkunft Verbleib
Deutsches Technik-Museum Berlin     unbekannt 2017: gut erhalten, ohne Armaturen