Maschinenbau-Anstalt Humboldt: Dampfmaschinen


Zum Vergrößern Bild anklicken


Dampfmaschinen: Maschinenanlage beim gro√üen K√ľhlhaus


Allgemeine Daten

BezeichnungDampfmaschinen
HerstellerMaschinenbau-Anstalt Humboldt
HerstellortKöln
Bauzeitum 1895
BeschreibungLiegende Tandem-Verbundmaschine mit Ventilsteuerung, Leistung: 100 PS. Direkt gekuppelt mit einer zweizylindrigen Ammoniak-K√§ltemaschine in Boxeranordnung, K√§lteleistung: 280.000 WE/h = 200.000 WE/h f√ľr Luftk√ľhlung. Neben dem Schungrad ist eine Riemenscheibe. Das Kondensat dient nach √Ėlabscheidung, Entl√ľftung und Nachk√ľhlung zur Herstellung von Kristalleis in Blockform in einem Gefrierwasserbassin (Tagesproduktion: 360 Zentner, K√§ltebedarf: 160.000 WE/h). K√§ltebedarf f√ľr das K√ľhlhaus: 400.000 WE/h.
AnmerkungenSeit 1895 in Betrieb. Die beiden Maschinen sind symmetrisch angeordnet (Dampfzylinder einander zugewandt).
Quelle[Stetefeld: Eis- und Kälteerzeugungsmaschinen (1927) 410]

Technische Daten

Normalleistung [PS]100
Maximalleistung [PS]100
SteuerungsbauartVentilsteuerung
Zylinderzahl2
Expansionsstufen2
HD-Zylinderdurchmesser [mm]350
ND-Zylinderdurchmesser [mm]550
Kolbenhub [mm]900
Dampfdruck [bar]8
KondensationOberflächenkondensator (Kristalleiserzeugung)
AbtriebNH3-Kältemaschine und Riemen

Besitzverhältnisse

Besitzer Ort ab bis Herkunft Verbleib
Schlachthof K√∂ln K√∂ln 1895   neu von Humboldt, K√∂ln unbekannt