Heinrich Lanz Aktiengesellschaft: Lokomobile


Zum Vergrößern Bild anklicken


Lokomobile: Dampfmaschine: Alle drei Lokomobilen von der Heizerseite (um 1903) Lokomobile: Dampfmaschine: Zwei Lokomobilen (vmtl. Erstausstattung) von der Heizerseite (um 1903)


Allgemeine Daten

BezeichnungLokomobile
HerstellerHeinrich Lanz Aktiengesellschaft
HerstellortMannheim
Bauzeit1899-1903
BeschreibungOrtsfeste Lokomobile mit ausziehbarem Röhrenkessel und Verbundtriebwerk. Der Zylinder ist über dem Flammrohr und dient auch als Dampfdom (mit gewichtsbelasteten Sicherheitsventilen versehen). Kessel mit Innenfeuerung (zwei Feuertüren), Handbeschickung und zwei schrägen sichbaren Wasserständen. Dampfanstellventil oben am Hochdruckzylinder und Betätigung von unten durch eine verlängerte Welle mit Kardangelenk. Neben der Feuerung sind beiderseits Leitern zu den Bühnen in Höhe des Kesselscheitels. Rimenabtrieb von den Schwungrädern auf eine Transmission in Boden-Höhe und von dort auf Gleichstromgeneratoren.
AnmerkungenZwei Maschinen stammen vmt. aus der Erbauungszeit der Fabrik; die dritte, größere könnte eine Ergänzungslieferung (bis 1903) sein.
Quelle[Norddeutsche Seekabelwerke AG: Innenansichten der Fabrik (1901-1903)]

Technische Daten

SteuerungsbauartHD: vmtl. Expansionsschieber; ND: einfacher Schieber
Zylinderzahl2
Expansionsstufen2
AbtriebRiemen / Transmission / Generatoren

Besitzverhältnisse

Besitzer Ort ab bis Herkunft Verbleib
Norddeutsche Seekabelwerke GmbH & Co. KG Nordenham 1899   Neu von Lanz, Mannheim (1899-1903) unbekannt