Escher Wyss & Co.: Dampfmaschine

Allgemeine Daten

BezeichnungDampfmaschine
Type/EigennameTauer 1-2
HerstellerEscher Wyss & Co.
HerstellortZürich
Bauzeit1873/74
BeschreibungLiegende Zwillingsmaschine mit Schiebersteuerung zum Antrieb eines Seil-Schleppdampfers (Tauers) auf dem Rhein. Auf der Kurbelwelle ist in der Mitte kein Schwungrad, sondern ein Ritzel, das über eine Zwischenwelle ein großes Zahnrad auf der Welle mit dem Seilrad antreibt (also zwei Drehzahl-Untersetzungsstufen). Die Maschine ist in der rechten Hälfte des Rumpfes, das Seilrad (Fowler'sche Klappenrolle, D= 2740 mm) außerhalb der linken Hälfte. Leistung mit 130 HP angegeben (PS-Leistung auch mit 145 PSi angegeben); Druck vmtl. 100 psi und Drehzahlbereich 80 bis 150 U/min. - Das Schiff ist ferner mit zwei stehenden Maschinen (Leistung: je 160 HP) zum Antrieb der beiden Schiffsschrauben für die Talfahrt ausgerüstet.
AnmerkungenNicht in der Schiffsmaschinen-Referenzliste enthalten. Unsicher, ob die technischen Daten identisch mit den folgenden Sulzer-Maschinen. Schiffskörper bei Peter Kriens in Duisburg zusammengebaut.
Quelle[Scholl: Als die Hexen Schiffe schleppten (1985) 93 ff]

Technische Daten

Normalleistung [PS]130
Maximalleistung [PS]130
SteuerungsbauartExpansionsschieber
Zylinderzahl2
Expansionsstufen1
Dampfdruck [bar]7
KondensationEinspritz
AbtriebZahnradvorgelege auf Seilrad
Drehzahl [U/min]150

Besitzverhältnisse

Besitzer Ort ab bis Herkunft Verbleib
Central-Actien-Gesellschaft für Tauerei Köln 1873 1876 neu von Escher-Wyss, Zürich Umfirmierung in "Centr.-AG f. Tauerei u. Schleppschiff."
Central-Actien-Gesellschaft für Tauerei und Schleppschifffahrt Duisburg 1876 1904 Umfirmierung aus "Central-AG für Tauerei" um 1904 abgestellt