Martin Frederik von W√ľrden

Allgemeines

FirmennameMartin Frederik von W√ľrden
OrtssitzKopenhagen
StraßeStormgade
Art des UnternehmensMaschinenwerkstätte
Anmerkungen1798-1867. Cousin der Berliner Industriellen Georg Christian Freund (1792-1819) und Julius Conrad Freund (1801-1877). W√ľrden war Fabrikmeister in der d√§nischen Kanonengie√üerei in Frederiksvaerk und Erbauer der ersten in D√§nemark gebauten Dampfmaschine [die bereits 1826 vom D√§nen Winstrup gebaute entstand noch in Hundisburg, Deutschland]. v. W√ľrden blieb ab 1828 festangestellt als Fabrikmeister in Frederiksv√¶rk, wo er auch starb. Bezug zu von W√ľrden, Stettin (s.d.) unbekannt. Erstmals verheiratet seit 1829 mit Henriette Wilhelmine Buchling (1806-1839) (2 S√∂hne, 3 T√∂chter); erneut verheiratet 1848 mit Anna Amalie Petrine Moller (2 S√∂hne, 1 Tochter). Friedrich L√∂schenkohl, war zun√§chst Betriebsleiter bei ihm und dann bei den Freunds in Berlin [Winklbauer].
Quellenangabenhttp://www.indmus.dk/udstilling/valsevaerk.html; http://www.vejle.dk/page27095.aspx [Winklbauer: Die Freunds (um 2012) S. 110] www2.gribskovgymnasium.dk




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1810 Frederik Freund kann die moderne Drehmaschine bedienen, und mit der Aufstellung der 16-PS-Dampfmaschine (geliefert Oktober 1807) in der K√∂niglichen M√ľnze kann begonnen werden.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1828 Beginn (f√ľr J. Holms, Christianshavn) 1831 f√ľr Kupferwalzwerk Fredriksvaerk