Albertschacht

Allgemeines

FirmennameAlbertschacht
OrtssitzNiederhermsdorf (Sachs)
Postleitzahl01705
Art des UnternehmensKohlebergwerk
AnmerkungenDoppelschachtanlage als Teil des "K├Âniglichen Steinkohlenwerkes Zauckerode" (s.d.), benannt nach dem K├Ânig Albert von Sachsen. Betreiber 1847: Staatsfiskus. Der Schacht erreichte eine Teufe von 204 m.
Quellenangaben[H├╝lsse/Kato: Dampfmaschinen im Kgr. Sachsen (1847) 44] https://de.wikipedia.org/wiki/Albertschacht [Jahrbuch f├╝r das Berg- und H├╝ttenwesen (1882) 145]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1835 Teufbeginn
1839 Beginn der F├Ârderung mit einem Pferdeg├Âpel
1856 Anschlu├č des Schachts an die Niederhermsdorfer Kohlezweigbahn
1880 Abteufen eines 45┬░ tonnl├Ągigen Wetterschachts n├Ârdlich des F├Ârderschachtes. Dessen saigere Teufe betr├Ągt 50 Meter.
1881 Die Mannschaftsseilfahrt wird f├╝r alle Bergleute eingef├╝hrt.
1899 Inbetriebnahme eines elektrischen Grubenkraftwerks
30.10.1922 Einstellung der F├Ârderung
1923 Der Schacht wird abgeworfen




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Steinkohlen 1839 Beginn 1922 Ende  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfpumpmaschine 1844 Constantin Pfaff
Dampff├Ârdermaschine vmtl. 1876 unbekannt
Dampfpumpmaschine um 1880 Gebr. Sulzer AG
Dampfmaschine um 1888 unbekannt




Maschinelle Ausstattung

Zeit Objekt Anz. Betriebsteil Hersteller Kennwert Wert [...] Beschreibung Verwendung
neu 1895 Verbundluftpresser 1   G. A. Sch├╝tz, Maschinenfabrik und Eisengie├čerei       ger├Ąuschloser Gang und geringer Dampfverbrauch  




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1835 Nebenwerk zuvor K├Ânigliches Steinkohlenwerk Zauckerode