Kammgarnspinnerei Ignaz Schmieger

Allgemeines

FirmennameKammgarnspinnerei Ignaz Schmieger
OrtssitzZwodau (Böhmen)
Art des UnternehmensKammgarnspinnerei
Anmerkungen1928: Kammgarne aus Merino- und Crossbred-Wollen; 52.000 Spindeln, 15.000 Zwirnspindeln; in Liquidation. Um 1943: mit Zusatz "Aktiengesellschaft"
Quellenangaben[Adreßbuch der Wollen ... Industrie (1928) 1167] [Handbuch Akt.-Ges. (1943) 2703]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1850 Gründung
15.05.1923 Gegründet. Die Gesellschaft wird durch die Böhmische Unionbank, die Firma Johann Liebieg & Comp. in Reichenberg und Ignaz Schmieger zwecks Übernahme (gegen 12 Mill. Kc. in Aktien) der der letzteren Firma gehörigen Kammgarnspinnerei gegründet. Kapital: 15.000.000 Kc
29.12.1931 Das Kapital wird erhöht auf 24 Mill. Kc.
27.06.1939 Lt. Hauptversammlung vom 27. Juni 1939 wird die Satzung dem deutschen Aktiengesetz angepaßt und neu gefaßt.
18.04.1940 Die Hauptversammlung vom 18. April 1940 genehmigt die Reichsmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1939 und stellt das A.-K. um auf RM 4.500.000,00.
25.06.1940 Lt. Hauptversammlung vom 25. Juni 1940 Herabsetzung des Kapitals auf RM 3.600.000,00 durch Einziehung von Aktien.
31.05.1943 Letzte ordentliche Hauptversammlung bis 1943/44




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Kammgarn 1896 [VDI (1899) 606] 1928 [Adeßbuch Wollen ... Industrie (1928)]  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine   Franz Ringhoffer Maschinenfabrik, Eisengießerei und Kesselschmiede




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1928 500 500      




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTVorstand: Alois Tomek, Zwodau; Ferdinand Frisee, Zwodau, stellvertretend. Aufsichtsrat: Wolfgang Freiherr von Liebieg, Reichenberg, Vorsitzer; Georg C. Vogel, Karlsbad, stellv. Vorsitzer; Dr. Karl Friedl, Falkenau; Assessor Franz Heinrich Ulrich, Berlin. Stimmrecht: Je nom. RM 1.000,00 Aktie l Stimme. Geschäftsjahr: Kalenderjahr. Grundkapital: nom. RM 3.600.000,00 Stammaktien in 3600 Stücken zu RM 1.000,00.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 2703]


THEMAZweck und Gegenstand des Unternehmens (Organe und Kapital der Gesellschaft)
TEXTZweck: Betrieb und Ausbau der Kammgarnspinnerei. Fabrikmäßige Erzeugung des Kammgarns überhaupt, der Handel mit diesen Erzeugnissen sowie der Handel mit Rohmaterial und Hilfsstoffen, welche zu dieser Fabrikation nötig sind, allenfalls der Betrieb aller Gewerbe, welche mit dieser Fabrikation zusammenhängen. Erwerbung, Errichtung und Pachtung anderer Fabriken, welche für die Erzeugung von Kammgarn bestimmt sind, oder eines verwandten Fabrikzweiges und der Betrieb desselben sowie die Beteiligung an Unternehmungen gleicher Art. Die Durchführung aller anderen Geschäfte, welche zur Erreichung des gesellschaftlichen Zweckes dienen, insbesondere die Ausübung der Gasthauskonzession in einem zur Fabrik gehörigen Gebäude in Zwodau und Führung einer Lebensmittelhalle sowie Ausübung der Berechtigung nach § 38 der Gewerbeordnung bei ausschließlicher Wahrung der Belange der Gefolgschaft und Beschränkung auf den Kreis der Gefolgschaft. Haupterzeugnisse: Rohweiße Web- und Strickgarne. (Vorstand: Alois Tomek, Zwodau; Ferdinand Frisee, Zwodau, stellvertretend. Aufsichtsrat: Wolfgang Freiherr von Liebieg, Reichenberg, Vorsitzer; Georg C. Vogel, Karlsbad, stellv. Vorsitzer; Dr. Karl Friedl, Falkenau; Assessor Franz Heinrich Ulrich, Berlin. Stimmrecht: Je nom. RM 1.000,00 Aktie l Stimme. Geschäftsjahr: Kalenderjahr. Grundkapital: nom. RM 3.600.000,00 Stammaktien in 3600 Stücken zu RM 1.000,00.)


THEMABeteiligung an folgenden Unternehmens (Organe und Kapital der Gesellschaft)
TEXTBeteiligungen: 1. Thüringische Zellwolle, Schwarza (Saale). Kapital: RM 16.000.000,00; Beteiligung: RM 50.000,00. 2. Wolle und Tierhaare Akt.-Ges., Berlin. Kapital: Reichsmark 16.000.000,00. Beteiligung: RM 50.000,00. (Vorstand: Alois Tomek, Zwodau; Ferdinand Frisee, Zwodau, stellvertretend. Aufsichtsrat: Wolfgang Freiherr von Liebieg, Reichenberg, Vorsitzer; Georg C. Vogel, Karlsbad, stellv. Vorsitzer; Dr. Karl Friedl, Falkenau; Assessor Franz Heinrich Ulrich, Berlin. Stimmrecht: Je nom. RM 1.000,00 Aktie l Stimme. Geschäftsjahr: Kalenderjahr. Grundkapital: nom. RM 3.600.000,00 Stammaktien in 3600 Stücken zu RM 1.000,00.)