Manuelskotten, Au├čenstelle des Historischen Zentrums Wuppertal

Allgemeines

FirmennameManuelskotten, Au├čenstelle des Historischen Zentrums Wuppertal
OrtssitzWuppertal
OrtsteilKohlfurth
Stra├čeKaltenbacher Kotten 1
Postleitzahl42349
Internet-Seitehttp://www.bergisches-staedtedreieck.de/manuelskotten
Art des UnternehmensGewerbemuseum
AnmerkungenErworben vom F├Ârderverein Manuelskotten und dem Historischen Zentrum Wuppertal ├╝bergeben. Die letzte im Stadtgebiet von Wuppertal mit Wasserrad angetriebene Anlage.
QuellenangabenTelefonat mit Herrn Molkentin am 31.07.2001
HinweiseDas Museum ist ein "lebendiges Museum", d.h. es wird dort nicht nur zu Vorf├╝hrzwecken, sondern auch kommerziell gearbeitet. Der alte Dieselmotor wurde wieder betriebsf├Ąhig gemacht, und im Winter 2001/02 soll die wieder hergerichtete Dampfmaschine der Fa. Luhns folgen (zun├Ąchst Druckluft-, sp├Ąter Dampfbetrieb). ├ľffnungszeiten (2008): April bis 15.10. 11.00-17.00 Uhr (ohne Angabe der Tage; um 2001: an jedem zweiten Sonntag im Monat); f├╝r Schulklassen Mittwoch 11.00-13.00 Uhr. Eintritt frei. Zufahrt die A 46 bis Sonnborner Kreuz, Richtung Remscheid/Solingen, Schnellstra├če L 74 bis zur ersten Ampel, dort links Richtung Wuppertal-Cronenburg, nach ca. 2 km hinter der Bushaltestelle Wahlert nach rechts abbiegen (wei├čes Hinweisschild). Oder mit dem Bus CE 64 ab Wuppertal Hbf oder ab Solingen bis Haltestelle Wahlert.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Cuttermesser f├╝r die fleischverarbeitende Industrie          
Cuttermesser f├╝r die fleischverarbeitende Industrie          
museale Darstellung des Metallschleifens          




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1888 Friedr. Spies S├Âhne, Eisengie├čerei u. Maschinenfabrik