Römheld & Co.

Allgemeines

FirmennameRömheld & Co.
OrtssitzOberleutensdorf (Böhmen)
Art des UnternehmensKammgarnspinnerei und -weberei, Braunkohlegrube
AnmerkungenAuch: "k.k. priv. gräflich Waldsteinsche Feintuch- und Kasimirfabrik Römheld & Co.". Arbeitete 1835 mit 38 Tuchwebstühlen und erzeugte alle Sorten feiner und feinster Tücher. Im Jahre 1839 hatte sie schon 53 Webstühle und 370 Arbeiter; 1841 wurden 16 Schrobel-, 4 mechanische und 13 Handspinnmaschinen, zusammen mit 1440 Spindeln, 56 Webstühle, 5 Walk- und 2 Waschmaschinen, 8 Rauhmaschinen, 12 Zylinderschermaschinen ausgewiesen. Die Fabrik
gehörte zu den besten Böhmens.
Quellenangaben[Beitr. Gesch Technik (1913); Fuchs/Günther: Ersten betr.-fähigen Dampfmaschinen Böhmens, S. 237] [Slokar: Geschichte der österreichischen Industrie (1914) 346]




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Braunkohle 1826 erste Dampfmaschinen      
Kammgarn 1826 erste Dampfmaschinen      
Tuche 1835 38 WebstĂĽhle 1841 1440 Spindeln  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1826 Peter Conmoth, Maschinenfabrik
Dampfmaschine um/vor 1841 unbekannt