Benedict Schrolls Sohn

Allgemeines

FirmennameBenedict Schrolls Sohn
OrtssitzBraunau (Böhmen)
OrtsteilĂ–lberg
Art des UnternehmensBaumwollfabrik
AnmerkungenGegr. 1813. [1938: 125jähr. Jubiläum]. Mit dem Zusatz 1873: "k.k. priv. Leinen- und Banmwollwaaren-Fabrik" und 1915: "K.K. priv. Baumwollwaren-Fabriken, mech. Weberei, Bleiche und Appretur". Eine der größten Textilfabriken Österreich-Ungarns. Hauptsitz, Webereien, Bleiche und Appretur in Braunau-Ölberg; die Spinnerei ist in Halbstadt; weiterer Betrieb in Grulich (Böhmen); Niederlagen in Wien und Prag. Nach 1865 wurde das Geschäft durch Zukauf einer zweiten mechanischen Weberei, Bleicherei, Appretur und Dampfmangel nach neuestem System vergrößert. An
humanitären Anstalten hat das Etablissement 1873 eine Kranken- und Unterstützungskasse, einen
Pensionsfonds, Arbeiterwohnungen und ein Krankenhaus; Zweigniederlage: Wien, I., Braunerstraße 5. 1893 zusammen: 75 Gebäude, 25 Dampfmaschinen mit 2.571 PS, 2 Dampfturbinen mit 52 PS, jährlicher Kohlenverbrauch 1.583 Waggons. Bei [Sulzer] widersprüchlich "Spinnerei" und "Braunau" angegeben. Hat um 1885 eine Privat-Gasanstalt.
Quellenangaben[Policki Mesnik 11 (2003); Internet] [Amtlicher Catalog der Ausstellung ... Ă–sterreichs (1873) 157] Wikipedia [Stat. Mitt. Gaswerke (1885) 81]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
02.04.1790 Geburt von Benedict Schroll
1815 Benedict Schroll beginnt selbst mit dem Textilhandel unter der Firma "Bendedict Schroll", zuerst in Rupertice, später von Heitmankovice. Er betreibt ausschließlich Leinen-Exporthandel.
1842 Es wird mit der Erzeugung von Baumwollware auf HandwebstĂĽhlen begonnen
1845 Die Söhne August und Josef treten als öffentliche Gesellschafter unter der Firma "Benedikt Schroll & Sohne" ein.
01.05.1856 Benedict Schroll stellt den Antrag zum Bau eines Webereigebäudes in Braunau
1865 Benedict Schroll ĂĽbergibt seinem mittleren Sohn Josef Schroll (in den Adelsstand erhoben) das Unternehmen, der das Unternehmen auf alleinige Rechnung weiterfĂĽhrt.
1872 Es werden 7.276.325 Ellen gewebt, gebleicht und appretiert
21.01.1876 Tod von Benedict Schroll im Alter von 86 Jahren.
1884 Josef Schroll baut ein neues Werk (Wäscherei) in Halbstadt
1889 Fertigstellung des Werks in Halbstadt
04.10.1891 Tod von Josef Schroll. Das Werk geht auf seine Töchter Johanna und Eleonora über.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Garne          




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine vor 1900? Gebr. Sulzer AG




Maschinelle Ausstattung

Zeit Objekt Anz. Betriebsteil Hersteller Kennwert Wert [...] Beschreibung Verwendung
1873 Dampfkessel 1   unbekannt Leistung 217 PS    
1873 Dampfmaschinen 1   unbekannt Leistung 178 PS    
1873 Wasserrad 1   unbekannt       oberschlächtig  




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1873   863