Hubertus-Brauerei GmbH

Allgemeines

FirmennameHubertus-Brauerei GmbH
OrtssitzK├Âln
OrtsteilBraunsfeld
Stra├čeAachener Str. 748-750
Postleitzahl50933
Art des UnternehmensBrauerei
Anmerkungen1938 aus "K├Âlner Union-Brauerei AG" (diese ist 1922 entstanden und war bis 1930 eine GmbH) entstanden.. Um 2004: Bergisch Gladbacher Str. 116
Quellenangaben[Hoppenstedt: Brauereien (1982) D 134] [MAN-Fabriknummern-Liste] [Handbuch Akt.-Ges. (1943) 2356]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
27.09.1930 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft mit einem Kapital von urspr. RM 900.000,00 in 900 Aktien zu RM 1.000,00, ├╝bernommen von den Gr├╝ndern zu pari, unter der Firma "K├Âlner Union Brauerei A. G." mit Wirkung ab 1. April 1930. Hervorgegangen aus der Firma "K├Âlner Union-Brauerei Ges. m. b. H.", K├Âln. Diese bringt das von ihr in K├Âln betriebene Brauereigesch├Ąft mit allen Aktiven und Passiven einschlie├člich aller ihr geh├Ârenden und dem Brauereibetrieb dienenden Maschinen und Ger├Ątschaften und s├Ąmtliche bestehenden Vertr├Ąge, insbesondere den Grundbesitz in Niederz├╝ndorf und alle Bierlieferungsrechte ein. Die Firma Balchem, Immendorf, Schmitz Kommanditges., K├Âln, bringt ebenfalls ihr gesamtes Gesch├Ąftsverm├Âgen ein, insbesondere den ihr geh├Ârigen in K├Âln-M├╝ngersdorf, Aachener Stra├če 748-750, gelegenen Grundbesitz mit allem Zubeh├Âr und s├Ąmtlichen Bestandteilen.
30.09.1930 Eingetragen
19.08.1933 Laut Hauptversammlung vom 19. August 1933 Herabsetzung des Grundkapitals um RM 180.000,00 und Wiedererh├Âhung um RM 80.000,00 durch Ausgabe von 100 Vorzugsaktien zu RM 800,00.
18.02.1938 Umfirmierung aus "K├Âlner Union Brauerei A. G." in "Hubertus-Brauerei A.-G." (vergl. 26.04.)
26.04.1938 Umwandlung der "K├Âlner Union-Brauerei AG" in "Hubertus-Brauerei AG" (vergl. 18.02.)
31.05.1943 Letzte ordentliche Hauptversammlung bis 1943/44
1952 Umwandlung der Aktiengesellschaft in eine GmbH




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Bier 1938 Beginn (ex Union) 1982 [Hoppenstedt]  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1900 Vereinigte Maschinenfabrik Augsburg und Maschinenbaugesellschaft N├╝rnberg




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTVorstand: Jacob Immendorf, K├Âln; Dr. Heinrich Zenz, K├Âln, stellvertretend. Braumeister: Karl Roth. Aufsichtsrat: Bankdirektor Dr. Wilhelm Alfred Wolff, K├Âln-Marienburg, Vorsitzer; Rechtsanwalt Dr. Walter K├╝chen, K├Âln-Marienburg, stellv. Vorsitzer; Dr. Erich Evertz, Beigeordneter der Hansestadt K├Âln, K├Âln-Braunsfeld; Kaufmann Christian S├╝nner, K├Âln-Marienburg. Stimmrecht: l Aktie l Stimme. Reingewinn-Verwendung: Der Reingewinn, der sich nach Vornahme von Abschreibungen, Wertberichtigungen, R├╝ckstellungen und R├╝cklagen ergibt - einschl. der Einstellung in die gesetzliche R├╝cklage, die nach Hunderts├Ątzen des endg├╝ltigen Reingewinns zu berechnen ist -, wird unbeschadet der ├╝ber Unkosten zu verbuchenden Gew├Ąhrung von zugesicherten Gewinnanteilen an den Vorstand wie folgt verteilt: 1. Zun├Ąchst sind etwaige R├╝ckst├Ąnde von Gewinnanteilen aus den Vorjahren auf die Vorzugsaktien nachzuzahlen; 2. von dem verbleibenden Reingewinn sind auf die Vorzugsaktien 7 % des auf ihren Nennwert eingezahlten Betrages zu verteilen; 3. dann entfallen auf die Stammaktien bis zu 4 % des auf die Aktien eingezahlten Betrages; 4. der Rest wird, soweit die Hauptversammlung keine andere Verwendung bestimmt, an die Aktion├Ąre verteilt, und zwar derart, da├č auf die Stammaktien zun├Ąchst ein weiterer Gewinnanteil bis zu 3 % und der etwaige ├ťberschu├č auf alle Aktien gleichm├Ą├čig entf├Ąllt. Gesch├Ąftsjahr: 1. Oktober bis 30. September. Grundkapital: nom. RM 800.000,00, davon nom. RM 720.000,00 Stammaktien in 900 St├╝cken zu je RM 800,00 und nom. RM 80.000,00 7 % Vorzugs.-Akt. in 100 St├╝cken zu je RM 800,00. Gro├čaktion├Ąre: A.-K. in Familienbesitz.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 2356]


ZEIT1943
THEMAZweck und Gegenstand des Unternehmens
TEXTZweck: Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer Bierbrauerei, der Betrieb aller sonstigen Handelsgesch├Ąfte, die den Gesellsch├Ąftszweck zu f├Ârdern geeignet sind, sowie der Betrieb von verwandten Unternehmungen und die Beteiligung an solchen. Produktion: Unterg├Ąrige und oberg├Ąrige Biere, Eis, Nebenprodukte (eigene Verwertung und Verkauf). Spezialit├Ąten: Hubertus-Pils, Horrido-Hell, Alt-K├Âlsch.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 2356]


ZEIT1943
THEMABesitzverh├Ąltnisse
TEXTGrundbesitz: 144,16 a, davon 115,60 a bebaut. Anlagen: Sudhaus mit Dampfkochung, 70 Zentner Sch├╝ttung (System G├Âggl, M├╝nchen), Lagerung in Holz- und Aluminiumtanks, 2 Eismaschinen (233000 Kalorien), Fa├č- und Flaschenreinigungsmaschinen modernster Bauart, zwei Dampfkessel, je 100 qm Heizfl├Ąche, beide mit Unterwind, l 180-PS-Tandem-Dampfmaschine-Verbund mit Kondensation, l 150-PS-Dampfmaschine mit Ventilsteuerung ohne Kondensation; 9 Lastkraftwagen, 5 Gespanne, 10 Pferde. Sonstiger Besitz: 4 Werkswohnh├Ąuser, 5 andere H├Ąuser und 2 unbebaute Grundst├╝cke. Niederlassung in D├╝ren (Rheinland), St├╝rtzstra├če 14.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 2356]