J. C. Jacobsen sen., Bierbrauerei Gamle Carlsberg

Allgemeines

FirmennameJ. C. Jacobsen sen., Bierbrauerei Gamle Carlsberg
OrtssitzKopenhagen
OrtsteilValby
StraßeGamle Carlsberg Vej
Art des UnternehmensBrauerei
AnmerkungenBis 1847 in der Brol√¶ggerstr√¶de, dann Umzug nach Valby. Sp√§ter: Zusammenlegung mit der 1871 von seinem Sohn nach einem Zerw√ľrfnis 1871 gegr√ľndeten Brauerei "Ny-Carlsberg" als "Carlsberg Bryggerierne"
Quellenangaben[Brauer und Mälzer (1957) Nr. 9, S. 4] [MAN-Dampfmaschinenliste (1883)] http://www.aok.dk/byen-rundt/carlsberg-bryggerierne




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
15.03.1773 Geburt von Christen Jacobsen in Noerkjaer (Dronninglund Sogn) als ein j√ľtl√§ndischer Bauernsohn
1800 Christen Jacobsen, ein j√ľtl√§ndischer Bauernsohn, zieht nach Kopenhagen, nachdem er den v√§terlichen Bauernhof verkauft hat. Er tritt als Braubursche in das K√∂nigliche Brauhaus ein, in welchem oberg√§riges Bier gebraut wird.
16.10.1817 Der Bierbrauer Christen Jacobsen aus Noerkjaer erh√§lt das B√ľrgerrecht in Kopenhagen.
1826 Christen Jacobsen erwirbt eine Brauerei in der Brol√§ggerstr√§de und bekommt als selbst√§ndiger Brauer das B√ľrgerrecht
13.02.1835 Christen Jacobsen stirbt. Er hinterläßt die Brauerei seinem 23jährigen Sohn Jacob Christian Jacobsen, der Besitzer der Brauerei wird.
1837 Es gelingt Jacob Christian Jacobsen, untergäriges Bier nach bayerischer Art zu brauen. Er schließt erste Versuche im Waschkessel seiner Mutter erfolgreich ab.
1844 Es wird Jacob Christian Jacobsen durch k√∂niglichen Erla√ü erlaubt, Lagerkeller f√ľr die Herstellung unterg√§rigen Biers zu bauen
1845 Jacob Christian Jacobsen transportiert mit der Postkutsche einige Pfund M√ľnchener Unterhefe nach Kopenhagen. Er hat Gabriel Sedlmayer "als Sch√ľler seine neuesten Erfahrungen zu verdanken".
11.1846 Jacobsen erhält die Erlaubnis, vor den Toren Kopenhagens seine Brauerei zu erbauen
11.1847 Ein Jahr nach der Baugenehmigung beginnt der Bau der Brauerei. Sie ist f√ľr die Produkton von 6.600 hl/a ausgelegt. Im ersten Jahr werden 3.600 hl gebraut. Der Name r√ľhrt von seinem f√ľnfj√§hrigen Sohn Carl her, und da die neue Brauerei auf dem Valby Bakke, (im Volksmund "bjerg" genannt) - So entsteht der Name "Carlsberg".
1850 Der Jahresausstoß beträgt 33.000 hl
1867 Die urspr√ľnglichen Geb√§ude (von 1847) brennen ab.
1867 Noch im selben Jahr nach dem Brand wird die Brauerei mit Tragwerk aus Eisen wieder aufgebaut.
1876 Jacobsen gr√ľndet die Carlsbergstiftung uund stellt f√ľr den Fonds 1 Millionen Kronen bereit, welches sich j√§hrlich mit 2% verzinsen soll.
1881 Der zwölfzackige Stern wird als Markenzeichen der Brauerei eingetragen.
1882 Jacobsen errichtet ein Testament, in dem er bestimmt, daß nach seinem Tode die ganze Brauerei an die Carlsberg-Stiftung gehen soll
20.02.1882 Testament von J. C. Jacobsen. Zitat: Ved bryggeriets drift skal det være det stadige formaal uden hinsyn til den öjeblikkelige fordel at udvikle fabrikationem til den störst mulige fuldkommenhed saaledes at dette bryggeri og dets produkter altid kunne staa som et mönster og ved deres exempel virke til at ölbryggeriet her i landet holdes paa et höjt og hæderligt standpunkt."
1883 Errichtung des Sternentors und Leuchtturms am Eingang der Brauerei durch P. C. B√łnnecke. Der zw√∂lfzackige Stern ist das Markenzeichen der Brauerei.
1887 Tod von Jacob Christian Jacobsen
01.10.1888 Die Übertragung der Brauerei an die Carlsberg-Stiftung findet statt. Grundlage sind die Worte aus J. C. Jacobsens Testament: "Ved bryggeriets drift skal det være det stadige formaal uden hinsyn til den öjeblikkelige fordel at udvikle fabrikationem til den störst mulige fuldkommenhed saaledes at dette bryggeri og dets produkter altid kunne staa som et mönster og ved deres exempel virke til at ölbryggeriet her i landet holdes paa et höjt og hæderligt standpunkt". Das Stiftungsvermögen ist auf 3,5 Millionen Kronen angewachsen
10.11.1897 Einweihung des Carlsberg Laboratorium am Gamle Carlsberg Vej 10, gebaut durch F. C. Thomsen. Das davor stehende Denkmal von J. C. Jacobsen wird am selben Tag anläßlich des 50. Geburtstags der Brauerei eingeweiht
1982 Die nach 1868 gebaute alte Brauerei wird renoviert und f√ľr die √Ėffentlichkeit ge√∂ffnet.
1999 Der Bereich der 1868 gebauten alten Brauerei wird ein Teil des Carlsberg-Besuchszentrums.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Bier 1879 [MAN-Dampfmaschinenliste] 1883 [MAN-Dampfmaschinenliste]  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1879 Maschinenfabrik Augsburg AG
Dampfmaschine 1879 Maschinenfabrik Augsburg AG
Dampfmaschine 1883 Maschinenfabrik Augsburg AG
Dampfmaschine 1883 Maschinenfabrik Augsburg AG
Dampfmaschine 1849 unbekannt