F. Seltsam Nachfolger A.-G. f├╝r chemische Industrie

Allgemeines

FirmennameF. Seltsam Nachfolger A.-G. f├╝r chemische Industrie
OrtssitzForchheim (Ofr)
Stra├čeBirkenfelder Str. 10
Postleitzahl91301
Art des UnternehmensLeimfabrik
AnmerkungenSeltsam betrieb ab 1870 zun├Ąchst das Forchheimer Gaswerk. Zun├Ąchst unter dem Namen des Gr├╝nders, ab ca. 1888 als "F. Seltsam Nachfolger" und ab 1917 als Aktiengesellschaft unter obiger Firma. Nach 1985 entstand auf dem Firmengel├Ąnde ein Wohngebiet.
Quellenangaben[Reichs-Adre├čbuch (1900) 266] [MAN-Dampfmaschinenliste] [Handbuch Akt.-Ges. (1943) 5336] https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Seltsam




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
03.06.1844 Geburt von Friedrich Seltsam in Gr├╝nstadt (Pfalz) als Sohn des Brauereibesitzers und Gastwirtes Michael Seltsam. - Er erlernt zun├Ąchst das Brauhandwerk und geht dann ins rechtsrheinische Bayern um selbst eine kleine Brauerei zu betreiben.
1870 Friedrich Seltsam erwirbt das Gaswerk in Forchheim
1871 Inbetriebnahme einer Knochenbrennerei, in der auch Knochenkohle, D├╝ngemittel, Fette und Leime hergestellt werden. - Der Knochenleim entwickelt sich zum Hauptprodukt der Firma.
19.02.1871 Gegr├╝ndet durch Friedrich Seltsam
1879 Friedrich Seltsam erfindet ein Spezialverfahren der Knochenentfettung mittels Hochdruck-Benzind├Ąmpfen, da das bisher Entfetten der Knochen durch Auskochen ineffizient ist. Er erh├Ąlt 1879 das D.R.P. 10196. Diese Innovation ver├Ąndert und revolutioniert die Branche nachhaltig.
1881 Friedrich Seltsam erh├Ąlt zusammen mit seinem Betriebschemiker Dr. Richard Hagen das D.R.P. 16222 ├╝ber ein neues Herstellungsverfahren von Knochenleim. Dieser hat gegen├╝ber den herk├Âmmlichen Produkten eine sehr gro├če Bindekraft und wird europaweit als "Forchheimer Leim" bekannt.
1883-85 Modernisierung und Erweiterung des Betriebes
29.12.1884 Anmeldung des Patents zur Trocknung bei der Entfettung von Knochen und anderen fetthaltigen Materialien (D.R.P. S 2427)
1885 Auszeichnung auf der Weltausstellung Antwerpen
1887 Das Unternehmen ger├Ąt in wirtschaftliche Schwierigkeiten, die trotz der Erfindungen und Verbesserungen nicht ├╝berwunden werden k├Ânnen.
12.11.1887 Tod von Friedrich Seltsam in Forchheim (Ofr) durch Selbstmord (Kopfschu├č) infolge seiner wirtschaftlichen Probleme und der Auseinandersetzungen mit Teilen der Forchheimer B├╝rgeschaft wegen der Geruchsbel├Ąstigung infolge der Knochenleimproduktion.
1887/88 Nach dem Tode von Friedrich Seltsam ver├Ąu├čert seine Familie das Unternehmen, das k├╝nftig als "F. Seltsam Nachfolger" firmiert.
1896 Auszeichnung auf der Bayerischen Landesausstellung in N├╝rnberg
1906 Auszeichnung auf der Bayerischen Landesausstellung in N├╝rnberg
19.02.1917 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft mit Wirkung ab 1. M├Ąrz 1917 und einem Kapital von 900.000 Mark
21.09.1917 Eintragung der Aktiengesellschaft in Bamberg.
1920 Erh├Âhung des Kapitals um M 1.100.000,00
1924 Umstellung des Kapitals von M 2.000.000,00 auf RM 600.000,00
1928 Patentierung der "Forchheimer Leimpl├Ąttchen", kleine vorgeformte Leimst├╝ckchen, die man nur noch f├╝r ca. eine Stunde einweichen mu├č, um sie verwenden zu k├Ânnen.
18.07.1932 Lt. G.-V. vom 18. Juli 1932 Kapitalherabsetzung um RM 200.000,00.
15.10.1943 Letzte ordentliche Hauptversammlung bis 1943/44
um 1970 Das Gesch├Ąft geht zur├╝ck, da zunehmend Kunstharzleim verwendet wird.
1984 Einstellung des chemischen Betriebs
1985 Die Knochenmehl-, Futter- und D├╝ngemittelfabrikation wird eingestellt




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Leinengewebe 1900 [Reichs-Adre├čbuch (1900)] 1930 [MAN-Dampfmaschinenliste]  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1908? Maschinenfabrik Augsburg-N├╝rnberg AG, Werk N├╝rnberg
Dampfmaschine 27.01.1930 Maschinenfabrik Augsburg-N├╝rnberg AG, Werk N├╝rnberg




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTVorstand: Fabrikdirektor Gottfried Sander, Forchheim; Fabrikdirektor Martin Ritter, Forchheim. Betriebsf├╝hrer: Gottfried Sander, Forchheim. Aufsichtsrat: Dr. Ernst Stiegler, N├╝rnberg, Vorsitzer; Gottfried Sander, Frankfurt (Main), stellv. Vorsitzer; Ferdinand Binz, M├╝nchen; Dr. Herbert M├Âhle, Hannover. Grundkapital: nom. RM 400.000,00 Stammaktien in 400 St├╝cken zu je RM 1.000,00 (Nr. 1-400). Dividenden 1931-1942: 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 6, 6, 6, 6, 8%.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 5336]


ZEIT1943
THEMAZweck und Gegenstand des Unternehmens
TEXTZweck: Fabrikation chemischer Produkte in den von den Firmen F. Seltsam und F. Seltsam Nachfolger zu Forchheim im Jahre 1871 errichteten Fabriken und die Ausf├╝hrung aller damit im Zusammenhang stehenden Gesch├Ąfte. Erzeugung von Knochenfett, Leimpl├Ąttchen in Knochenleim und Hautleim, Knochenmehle. Haupterzeugnisse: Knochen- und Hautleim, Knochenfett, Knochenmehl.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 5336]


ZEIT1943
THEMABesitzverh├Ąltnisse
TEXTBesitz: Die Gesellschaft besitzt eigene H├Ąuser f├╝r Werksangeh├Ârige sowie landwirtschaftlichen Grundbesitz f├╝r Betriebsangeh├Ârige.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 5336]