Heinr. Auer Mühlenwerke Kom.-Ges. a. A.


Zum Vergrößern Bild anklicken


Heinr. Auer Mühlenwerke Kom.-Ges. a. A.: Heinr. Auer Mühlenwerke Kom.-Ges. a. A.


Allgemeines

FirmennameHeinr. Auer Mühlenwerke Kom.-Ges. a. A.
OrtssitzKöln
OrtsteilNippes
StraßeLandsberger Str. 22
Postleitzahl50997
Art des UnternehmensMühle
AnmerkungenInh. 1900: Jac. u. K. Auer. Um 1910: in Köln-Deutz-Industriehafen (direkt am Ufer); Weizenmühle 160.000 kg in 24 Stunden. Gesellschaftsform "KGaA" um 1943. Adresse (1943): Siegburger Str. 104.
Quellenangaben[Reichs-Adreßbuch (1900) 2298] [MAN-/Sulzer-Dampfmaschinenliste (1908/1909)] [Handbuch Akt.-Ges. (1943) 4876] [Amme, Giesecke & Konegen: Referenzen (1910)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
Mitte August 1909 Die durch "Amme, Giesecke & Konegen" neu eingerichtete Mühle geht in Betrieb.
06.12.1927 Gegründet als Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 2.500.000 Mark
30.12.1927 Eingetragen
1929 Erhöhung des Kapitals um RM 500.000,00 auf RM 3.000.000,00
1934 In freundschaftlicher Übereinkunft wird das Grundkapital der Gesellschaft, soweit es sich im Besitz der "Pfälzischen Mühlenwerke" und der "Grands Moulins de Strasbourg S.A.", Straßburg, befindet, unter Mitwirkung der DD-Bank, des Bankhauses Sal. Oppenheim jr. & Cie., Köln, und der Dresdner Bank wieder in deutschen Besitz übergeführt. Die. geldliche Transaktion wird mit der in enger Interessengemeinschaft zu den Auermühlen-Werken stehenden "Simons-Mühlen A.-G." in Neuß vorgenommen.
29.07.1939 Laut Hauptversammlung vom 29. Juli 1939 Umwandlung der bisherigen Aktiengesellschaft in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien
20.10.1943 Letzte ordentliche Hauptversammlung bis 1943/44




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Mehl 1900 [Reichs-Adreßbuch (1900)] 1910 [AKG: Referenzen (1910)]  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1900-1911 Gebr. Sulzer AG
Dampfmaschine 1909 Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg AG




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTVorstand: Mühlendirektor Clemens Auer (persönlich haft. Gesellschafter). Aufsichtsrat: Rudolf Auer, Köln, Vorsitzer; Rechtsanwalt Paul Weimann, Köln, stellv. Vorsitzer; Bankdirektor Max Bardroff (Dresdner Bank), Düsseldorf; Waldemar Freiherr von Oppenheim (Bankhaus Pferdmenges & Co.), Köln; Direktor Joh. Baptist Rath (Deutsche Bank, Fil. Köln), Köln. Stimmrecht: Je nom. RM 1.000,00 Aktie 1 Stimme. Geschäftsjahr: Kalenderjahr. Grundkapital: nom. RM 3.000.000,00 Stammaktien in 3000 Stücken zu. je RM 1.000,00. Dividenden 1931-1942: 7, 5, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, O %.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 4876]


THEMAZweck und Gegenstand des Unternehmens (Organe und Kapital der Gesellschaft)
TEXTZweck: Erzeugung und Vermahlung von Getreide und anderen Feldfrüchten sowie der Handel mit Getreide und Mühlenprodukten. Im Deutzer Industriehafen befindlich. Haupterzeugnisse: Weizen- und Roggenmehl, Roggenschrot. (Vorstand: Mühlendirektor Clemens Auer (persönlich haft. Gesellschafter). Aufsichtsrat: Rudolf Auer, Köln, Vorsitzer; Rechtsanwalt Paul Weimann, Köln, stellv. Vorsitzer; Bankdirektor Max Bardroff (Dresdner Bank), Düsseldorf; Waldemar Freiherr von Oppenheim (Bankhaus Pferdmenges & Co.), Köln; Direktor Joh. Baptist Rath (Deutsche Bank, Fil. Köln), Köln. Stimmrecht: Je nom. RM 1.000,00 Aktie 1 Stimme. Geschäftsjahr: Kalenderjahr. Grundkapital: nom. RM 3.000.000,00 Stammaktien in 3000 Stücken zu. je RM 1.000,00. Dividenden 1931-1942: 7, 5, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, O %.)


THEMABeteiligung an folgenden Unternehmens (Organe und Kapital der Gesellschaft)
TEXTBeteiligungen (maßgeblich): 1. Brillantmühle G. m. b. H., Neuß. Kap.: RM 2.372.000,00. 2. Schlesische Mühlenwerke G. m. b. H., Breslau. Kapital: RM 2.000.000,00. 3. Pfälzische Mühlenwerke, Mannheim. Kapital: Reichsmark 5.000.000,00. (Vorstand: Mühlendirektor Clemens Auer (persönlich haft. Gesellschafter). Aufsichtsrat: Rudolf Auer, Köln, Vorsitzer; Rechtsanwalt Paul Weimann, Köln, stellv. Vorsitzer; Bankdirektor Max Bardroff (Dresdner Bank), Düsseldorf; Waldemar Freiherr von Oppenheim (Bankhaus Pferdmenges & Co.), Köln; Direktor Joh. Baptist Rath (Deutsche Bank, Fil. Köln), Köln. Stimmrecht: Je nom. RM 1.000,00 Aktie 1 Stimme. Geschäftsjahr: Kalenderjahr. Grundkapital: nom. RM 3.000.000,00 Stammaktien in 3000 Stücken zu. je RM 1.000,00. Dividenden 1931-1942: 7, 5, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, O %.)