Van der Zypen-Charlier GmbH


Zum Vergrößern Bild anklicken


Van der Zypen-Charlier GmbH: Van der Zypen-Charlier GmbH: Werksansicht


Allgemeines

FirmennameVan der Zypen-Charlier GmbH
OrtssitzKöln
OrtsteilDeutz
StraßeMülheimer Str. 135
Postleitzahl60679
Art des UnternehmensEisenbahnwagen- und Maschinenfabrik
AnmerkungenBesitzer (um 1892): Jul. van der Zypen, Eug. van der Zypen, Paul Charlier, Max Charlier u. Franz Schulte. 1911: Fabrikgelände 20 ha, davon die Hälfte mit Werkstätten bebaut; 53 Beamten- und Arbeiterhäuser, die 40.195 qm einnehmen; die Fabrik wird durch die Eisenbahnlinie Deutz-Mülheim räumlich getrennt.
Quellenangaben[Akten Oberbergamt Dortmund Nr. 1192; Staatsarchiv Münster] [Eisenbahnwesen der Gegenwart (1911) II 203] [Adressbuch Elektr.-Branche (1892) 233]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1845 Gründung von den Herren Ferndinand van der Zypen und Albert Charlier mit geringen Mitteln. Die Fabrik bezweckt die Herstellung von Maschinen und Eisenbahnwagen
1867 Auszeichnung durch eine Medaille in Paris
1873 Auszeichnung durch eine Medaille in Wien
1877 Auszeichnung durch eine Medaille in Moskau
1879 Auszeichnung durch eine Medaille in Sidney
1893 Auszeichnung durch eine Medaille in Chicago
bis 1911 Die Fabrikation von Maschinen und stationären Kranen wurde in den Jahren vor 1911 gänzlich eingestellt.
1927 Schöndorff, Düsseldorf, gibt seine Mehrheitsbeteiligung an der Waggonfabrik Fuchs, Heidelberg, an Zypen & Charlier ab (um 1927, bei Gründung der "Westwaggon")
01.12.1927 Fusion mit "Düsseldorfer Eisenbahnbedarf, vorm. Carl Weyer" zu "Westwaggon"




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1859 in Solingen 1859 in Solingen  
Eisenbahnwagen 1845 Beginn ab Gründung 1911 [Eisenbahnwesen der Gegenwart (1911)]  
Maschinen 1845 Beginn ab Gründung 1900 Ende ca.  
ortsfeste Krane 1845 Beginn ab Gründung 1900 Ende ca.  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine   unbekannt
Dampfmaschine   unbekannt
Dampfmaschine   unbekannt