Max Ebenauer & Co., mechanische Baumwollspinnerei, Werk Hof

Allgemeines

FirmennameMax Ebenauer & Co., mechanische Baumwollspinnerei, Werk Hof
OrtssitzHof (Bay)
Postleitzahl950xx
Art des UnternehmensBaumwollspinnerei
AnmerkungenHauptsitz in Elisenfels b. Seußen (s.d.). 1863-1873 als Nachfolgegesellschaft der "OberfrĂ€nkischen Berg- und HĂŒttengesellschaft" als "Baumwollspinnerei am Teufelsberg" (s.d.).
Quellenangaben[Schmid: Entw. Hofer Baumwoll-Ind. (1923) 203] [Reichs-Adreßbuch (1900) 307] [Referenzliste Rockstroh (1904)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
03.06.1861 GrĂŒndung des VorgĂ€nger-Unternehmens, "Baumwollspinnerei am Teufelsberg", das aus der "OberfrĂ€nkische Berg- und HĂŒttengewerkschaft" (GrĂŒndung: 1856) hervorgeht.
1875 Die bisherigen Betriebsleiter (seit ca. 1871), Max und Ferdinand Ebenauer, erwerben die "Baumwollspinnerei am Teufelsberg" und fĂŒhren sie unter ihrem Namen weiterhin mit 23.000 Spindeln weiter.
1880/81 Errichtung eines Anbaues und Aufstellung von 10.000 Zwirnspindeln, um den Garnbedarf der vogtlÀndischen Gardinenindustrie zu decken. Die bisherige Dampfmaschinenanlage wird durch zwei neue Augsburger Maschinen ersetzt [lt. Lieferlisten erst 1882/83].
Herbst 1903 Die Spinnerei brennt vollstÀndig nieder
1904 An Stelle der abgebrannten Spinnerei entsteht auf den stehen gebliebenen Grundmauern ein massiver Neubau mit 20.400 Throstle-Spindeln und 10.500 Zwirnspindeln (Lieferant aller Maschinen: Asa Lees, Oldham) und einer Verbunddampfmaschine (860 PS) von Rockstroh. Die Ringspinnmaschinen werden anstelle der frĂŒheren Selfaktoren besonders mit RĂŒcksicht auf den zunehmenden Bedarf an festen, gedrehten Garnen und deren bessere Verzwirnbarkeit gewĂ€hlt. Produziert werden Rohgarne Nr. 8 bis 40 (Durchschnitt Nr. 24) und Web- und Gardinengarne der gleichen Feinheitsgrade.
1916 Stillegung des Spinnereibetriebs und Herstellung von GeschoßbehĂ€ltern aus Holz
Mitte 1919 In den leerstehenden SÀlen werden Maschinen zur Holzverarbeitung aufgestellt und neben dem Spinnereibetrieb auch Möbel und sonstige Holzwaren hergestellt
1921 Die Möbel- und Holzwarenproduktion wird eingestellt




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Baumwollgarne 1875 Umfirmierung aus "Spinnerei am Teufelsberg( 1900 Reichs-Adreßbuch  
Möbel 1919 Beginn Mitte 1919 1921 Ende neben der Garnherstellung




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1904 Maschinenfabrik und Eisengießerei, Eisenkonstruktionswerkst. und Kesselschmiede Heinrich Rockstroh
Dampfmaschine 1882 Maschinenfabrik Augsburg AG
Dampfmaschine 1883 Maschinenfabrik Augsburg AG
Dampfmaschine 1887 Maschinenfabrik Augsburg AG
Dampfmaschine 1862 Maschinenfabrik Augsburg AG




Firmen-Änderungen, ZusammenschĂŒsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1875 Umbenennung zuvor Baumwollspinnerei am Teufelsberg