Wallis & Steevens, North Hants Iron Works

Allgemeines

FirmennameWallis & Steevens, North Hants Iron Works
OrtssitzBasingstoke (b. Winchester)
Art des UnternehmensDampfzugmaschinen-Bauer
AnmerkungenTeils auch "Stevens" mit 1 "e", lt. Firmenschrift aber "Steevens".
Quellenangaben[Pohl: Strabag (1998) 48] [Wilkes: Traction engines (1974) 60] [Desciptive catalogue (1889) eBay] [Katalog No. 35: General Purpose Tract. Engines (1898)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1856 Gegründet durch Arthur Wallis (* 1830, + 02.02.1900) und Charles R. Haslam in Station Hill als Landmaschinenfabrik "Wallis & Haslam 'North Hants Ironworks', Basingstoke"
01.01.1862 Charles James Steevens wird Teilhaber, worauf das Unternehmen in "Wallis, Haslam & Steevens 'North Hants Ironworks', Basingstoke" umfirmiert
1863 Medaillenverleihung in Konstantinopel
1866 Aufnahme des Baues fahrbarer Lokomobilen
1867 Medaillenverleihung auf der Weltausstellung in Paris
1868 Nach dem Ausscheiden von Charles R. Haslam als Teilhaber firmiert das Unternehmen um in "Wallis & Steevens 'North Hants Iron Works', Basingstoke"
1871 Medaillenverleihung auf der Ausstellung in Great Malvern
1872 Medaillenverleihung durch die Agricultural Society in St. Ourbridge
1873 Medaillenverleihung auf der Weltausstellung in Wien
1874 Medaillenverleihung in Dudley
1875 Medaillenverleihung in Hamar
1877 Aufnahme des Baus von Straßenlokomotiven
1881 Medaillenverleihung auf der Internationalen Ausstellung in Paris
1881 Auszeichnung mit dem ersten Preis auf der Albany Show
1881 Auszeichnung mit dem ersten Preis in Port Elizabeth
1882 Verleihung von zwei Goldmedaillen auf der Kimberley Interantional Exhibition
1882 Aufnahme des Baus von Lokomobilen mit Verbundmaschinen
25.06.1883 Steevens scheidet als Teilhaber aus, der Firmenname wird jedoch beibehalten
1884 Einführung eines neuen Fabriknummernsystems, beginnend mit der Fabriknummer 2001
1887 Medaillenverleihung durch die "British Dairy Farmers Association"
1887 Medaillenverleihung auf der Ausstellung in Cheltenham
1890 Aufnahme des Baus von Dampfwalzen (Fabriknr. 2149)
1892 Umwandlung in eine Ltd. (limited liability Company) als "Wallis & Steevens Ltd."
1906 Aufnahme des Baus von Dampflastwagen (Fabriknr. 2904)
1907 Die Fabriknummern 3000 bis 6999 werden ausgelassen, die Zählung mit 7000 fortgesetzt
1923 Aufnahme des Baus von Dampfwalzen der Bauart 'Advance' mit schwungradloser Zwillingsmaschine (Fabriknr. 7772)
1924 Aufgabe des Baus von Dampflastwagen (Fabriknr. 7719), insgesamt wurden 127 erbaut
1930 Aufnahme des Baus von Motorwalzen (nach vorausgegangenen Versuchen)
1934 Aufgabe des Baus von Straßenlokomotiven (Fabriknr. 8052)
1940 Aufgabe des Baus von Dampfwalzen (Bauart 'Advance' / Fabriknr. 8118), insgesamt wurden 674 Dampfwalzen gebaut, davon 272 der Bauart 'Advance'
1981 Übernahme durch die "B.S.P. International Foundations Ltd., Claydon" (British Steel Piling) und Verlagerung der Produktion nach Claydon, Schließung des Werkes im Juli




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1889 [Desciptive catalogue (1889) eBay] 1889 [Desciptive catalogue (1889) eBay]  
Dampflastkraftwagen          
Dampflastkraftwagen          
Dampfmaschinen 1889 [Desciptive catalogue (1889) eBay] 1889 [Desciptive catalogue (1889) eBay]  
Dampfwalzen 1898 in Schlieren [Gündling (1996)] 1939 in Zollikofen / BE [Gündling (1996)]  
Dampfwalzen 1898 in Schlieren [Gündling (1996)] 1939 in Zollikofen / BE [Gündling (1996)] 1898: einfache Einzylinder oder mit Patent-Expansionssteuerung; mit Schwungscheibe, Kettenlenkung
Dreschmaschinen 1889 [Desciptive catalogue (1889) eBay] 1898 [Katalog Nr. 35]  
fahrbare Lokomobilen 1898 [Katalog No. 35] 1898 [Katalog No. 35] 18989: Einzylinder, Stephenson-Kessel, vierbahnige Gleitbahn, Holzräder
Lokomobilen 1898 [Katalog No. 35] 1889 [Desciptive catalogue (1889) eBay] 1889: Abb. einer fahrbaren Einzylinder-Lokomobile mit Stephenson-Kessel und Holzrädern
Motorwalzen          
Mühlen 1889 [Desciptive catalogue (1889) eBay] 1889 [Desciptive catalogue (1889) eBay]  
Straßenlokomotiven 1898 [Katalog No. 35] 1898 [Katalog No. 35] 1898: Mit Verbundmaschine und Expansionssteuerung: der Stephenson-Schwinge ist eine einarmige Schwinge nachgeschaltet, die durch den Regler beeinflußt wird.