Fein- und Zigaretten-Papierfabrik

Allgemeines

FirmennameFein- und Zigaretten-Papierfabrik
OrtssitzKöbeln (b. Bad Muskau)
Art des UnternehmensPapierfabrik
AnmerkungenEvtl identisch mit "Emil Fischer" (1900). Um 1943: "Fein- u. Zigaretten-Papierfabrik Aktiengesellschaft"
Quellenangaben[Birkner: Papierind (1938) I 74] [Handbuch Akt.-Ges. (1943) 3858]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
14.09.1922 GrĂŒndung der Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 30.000.000 Mark aus der frĂŒheren Papierfabrik von Franz Fischer
10.11.1922 Eingetragen
1923 Das Kapital wird erhöht um M 30.000.000,00
1923 Die Fabrik wird mit einem sieben Kilometer langen Gleis an das Schmalspurbahn-Streckennetz der Waldeisenbahn Muskau angeschlossen.
1925 Kapitalumstellung v. M 60 000.000,00 auf RM 872.000,00.
1927 Herabsetzung des Kapitals auf RM 9.200,00.
1927-1928 Das auf RM 9.200,00 zusammengelegte Grundkapital wird um RM 390.800,00 auf RM 400.000,00 erhöht.
1927 Nach der Inflation wird die Produktion wieder aufgenommen.
1930 Edmund Janowski wird Betriebsleiter
05.09.1941 Laut Beschluß des Aufsichtsrats vom 5. September 1941 Kapitalberichtigung gemĂ€ĂŸ DAV vom 12. Juni 1941 um 60 % von RM 400.000,00 auf RM 640.000,00. Die zur DurchfĂŒhrung der Berichtigung erforderlichen BetrĂ€ge werden gewonnen aus der freien RĂŒcklage I mit RM 178.993,00 und aus der Zuschreibung zum Anlagevermögen mit RM 61.007,00.
01.09.1943 Letzte ordentliche Hauptversammlung bis 1943/44
1949 Betriebsleiter Edmund Janowski kehrt aus einer nach Westdeutschland angetretenen Reise nicht mehr zurĂŒck.
1959 Der "VEB Oberlausitzer Feinpapierfabrik Muskau OL." (ofm) ĂŒbernimmt das gesamte Anlagenvermögen der Kömag.
1968 Die "Fein- und Zigaretten-Papierfabrik" blieb bisher als juristische Person bestehen.
30.04.2000 Die Produktion wird eingestellt.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Zigarettenpapier 1922 Beginn vmtl. ab GrĂŒndung 2000 Ende (Produktionseinstellung)  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine   unbekannt




Betriebsanlagen

Zeit Betr.-Teil FlÀche bebaut Gleis Whs Betr. in Kommentar
1938 Stammwerk           1 Papiermasch. 200 cm, 20 (!) HollĂ€nder




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1938 200 200      




Produktionszahlen

von bis Produkt im Jahr am Tag Einheit
1938   Zigarettenpapier 1000 3 t




Firmen-Änderungen, ZusammenschĂŒsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1922 Umbenennung zuvor Emil Fischer, Papierfabrik  




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTVorstand: Edmund Janowski, Köbeln. Aufsichtsrat: Felix Hoesch, Gernsbach, Vorsitzer; Kommerzienrat Erwin Glatz, Neidenfels, stellv. Vorsitzer; Udo Hoesch, Gernsbach; Dr. Claus Hoesch, Gernsbach; Adolf Glatz, Neidenfels; Dr. Ernst Glatz, Frankeneck. GeschĂ€ftsjahr: 1. Juli bis 30. Juni. Stimmrecht: Je nom. RM 1.000,00 Aktie l Stimme. Grundkapital: nom. RM 640.000,00 Stammaktien in 640 StĂŒcken zu je RM 1.000,00 (Nr. 1-640). GroßaktionĂ€re: Firma Schoeller & Hoesch, Gernsbach i. Bad., und Julius Glatz, Neidenfels.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 3858]


ZEIT1943
THEMAZweck und Gegenstand des Unternehmens
TEXTZweck: Herstellung und Vertrieb von Papier, insbesondere von Fein- und Zigarettenpapier und verwandten Erzeugnissen.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 3858]