Lindgens & Söhne, Blei- und Zinkfarbenfabrik

Allgemeines

FirmennameLindgens & Söhne, Blei- und Zinkfarbenfabrik
OrtssitzKöln
OrtsteilMülheim
StraßeDeutz-Mülheimer Str. 173-175
Postleitzahl51063
Art des Unternehmenschemische Fabrik
AnmerkungenInhaber um 1898/1900: Adolf Lindgens sen, Adolf Lindgens-van-der-Zypen, Emil Lindgens-Leverkus. Prokurist (1898): Chr. Jung; Dampfbetrieb. 1898: Deutzer Str. 82; Walzblei, Bleiröhren.
Quellenangaben[Chem Ind Dt Reich (1929/30) 149] [Reichs-Adreßbuch (1900) 2401] [Adressbuch Elektr.-Branche (1892) 125]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1851 Gründung




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Bleiröhren 1892 [Adressb Elektr.-Branche (1892)] 1892 [Adressb Elektr.-Branche (1892)]  
Bleiweiß 1900 [Reichs-Adreßbuch (1900) 2401] 1929 Chem Ind Dt Reich (1929/30) 149]  
Mennige 1900 [Reichs-Adreßbuch (1900) 2401] 1929 Chem Ind Dt Reich (1929/30) 149]  
Walzblei 1892 [Adressb Elektr.-Branche (1892)] 1929 Chem Ind Dt Reich (1929/30) 149]  
Walzblei 1892 [Adressb Elektr.-Branche (1892)] 1929 Chem Ind Dt Reich (1929/30) 149]  
Zinkweiß 1929 Chem Ind Dt Reich (1929/30) 149] 1929 Chem Ind Dt Reich (1929/30) 149]  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1894 Maschinenfabrik Augsburg AG




Maschinelle Ausstattung

Zeit Objekt Anz. Betriebsteil Hersteller Kennwert Wert [...] Beschreibung Verwendung
1929 installierte Gesamtleistung   Stammwerk   Leistung 588 kW    




Betriebsanlagen

Zeit Betr.-Teil Fläche bebaut Gleis Whs Betr. in Kommentar
1929 Mülheim 66300   1 1    




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1892 200       in der Quelle als "Arbeiterzahl" bezeichnet
1929 297 265 32   250 - 280 Arbeiter, 2 Chemiker, 2 Ingenieure