A. S. Cameron & Co., Engineers

Allgemeines

FirmennameA. S. Cameron & Co., Engineers
OrtssitzNew York (N.Y.)
StraßeEast Twenty-third Street
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenGelegen am Fuß der East Twenty-third Street. Anzeige 1917: Broadway 11. Der eichel-förmige Windkessel der Cameron-Pumpen ist auch das Markenzeichen der Firma (beim U.S. Paent Office registriert). Auch in London, Birmingham und Paris. Auch "The A. S. Cameron Steam Pump Works" [Internet: Center of Southwest Studies und: Benson Ford Research Center + Anzeige (1884)] und auch ohne "The" davor [Katalog No. 36] und [Anzeigen (1916+1917)]. 1884: Foot East 23d Street. Partner: William Sewell, ein Ingenieur der US-Armee. Adresse 1916: 11 Broadway. Ein Prospektblatt von 1928 (eBay) nennt als Firma "Ingersoll-Rand" und in kleinerer Typographie "A. S. Cameron Steam Pump Works".
Quellenangaben[Scientific American, 22.03.1873] Exponat im Art and Ind. Building, Washington DC [Katalog (Anf. 1900er) Ebay] [Catalogue No. 36 (1010) eBay] [Power Magazine (1897) Anzeige]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1860 Gründung




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfpumpen 1869 durch Scott Cameron patentiert 1903 [Ill. Catalogue (1903)] ca. 1870er Jahre. [Scientific American]: liegende, schwungradlose Pumpe. Um 1900: auch Pumpen mit seiltichem Schwungrad zwischen beiden Zylindern und schwungradlose als Doppel-Plungerpumpen.
Dampfpumpen         ca. 1870er Jahre
Dampfturbinen 1916 Bulletin "Cameron centrifugal pumps" 1916 Bulletin "Cameron centrifugal pumps" Vmtl. mit nur 1 Läufer, zum Antrieb von Zentrifugalpumpen für Kesselspeisung
Kreiselpumpen 1916 Bulletin "Cameron centrifugal pumps" 1916 Bulletin "Cameron centrifugal pumps" Für Kesselspeisung, Antrieb durch eine kleine Dampfturbine