Carl Flohr GmbH

Allgemeines

FirmennameCarl Flohr GmbH
OrtssitzBerlin
OrtsteilN 4
StraßeChausseestr. 35
Postleitzahl10115
Art des UnternehmensAufzugsfabrik
AnmerkungenErster erfolgreicher deutscher Aufzugs-Hersteller. Mehrfacher Wechsel der Gesellschaftsform. 1900: Chausseestr. 28b. Auch Werk in Berlin-Wittenau. Ab ca. 1951: "Otis Aufzüge GmbH"
Quellenangaben[Reichs-Adreßbuch 1900/01)] [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 152] [Handbuch Akt.-Ges. (1943) 6097]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1879 Carl Flohr baut seither Aufzugsanlagen verschiedener Systeme.
1898 Bau von Aufzügen mit hydraulischem Antrieb für das königliche Schloß in Berlin. Beim Vortreiben des Brunnenrohrs stößt man in einer Tiefe von 18 m auf einen Stein solcher Größe, daß die Sprengung durch ein Pionierkommando erforderlich wird.
22.11.1921 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft
1928 Tod von Kommerzienrat Carl Flohr (*1850)
1931 Die "J. & E. Hall" in Dartford (England) übernimmt den Bau von Rolltreppen in Lizenz von Flohr.
22.12.1938 Umwandlung in eine G.m.b.H.
1951 Zusammenschluß von "Carl Flohr" und "Oris"; Umfirmierung in "Flohr-Otis"




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Aufzüge 1879 Beginn (Anlagen verschiedner Systeme) 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 152] 1900: Abteilung 1
Eisenbahn-Handkräne 1912 Nr. "Halle 700 609" 1912 Nr. "Halle 700 609" 10 t Last
Fahrtreppen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 152] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 152] 1900: Abteilung 1
Hebevorrichtungen aller Art 1900 bekannt 1900 bekannt  
Kräne 1900 [Reichs-Adreßbuch 1900/01)] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 152]  
liegende und stehende Dampfmaschinen 1900 bekannt 1900 bekannt ... bis zu den größten, höchster Nutzeffekt. 1900: Abteilung 2
Winden 1900 bekannt 1900 bekannt  




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTKapital: RM 3.000.000,00. Beteiligung der "Demag Aktiengesellschaft", Duisburg: 100%.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 6097]


THEMAZweck und Gegenstand des Unternehmens (Organe und Kapital der Gesellschaft)
TEXTZweck: Herstellung und Vertrieb von Transportanlagen, Motoren, Maschinen- aller Art, Eisen- und Stahlbauten. (Kapital: RM 3.000.000,00. Beteiligung der "Demag Aktiengesellschaft", Duisburg: 100%.)