Zuckerfabrik Bedburg

Allgemeines

FirmennameZuckerfabrik Bedburg
OrtssitzBedburg (Erft)
Stra├čeBahnstr. 16
Postleitzahl50181
Art des UnternehmensZuckerfabrik
AnmerkungenZweck: Betrieb der Zuckerherstellung und einschl├Ągiger Nebengewerbe. Um 1885 mit Steinkohlengas-Beleuchtung; Reinigung mit Lux-Masse. Hatte Maschinen der "Braunschweigischen Maschinenbau-Anstalt" [BMA-Firmenschrift (ca. 1910)].
Quellenangaben[Verz Zuckerfabr (1900), Adre├čbuch Zuckerind (1912)] [Weise & Monski: Duplex-Dampfpumpen f├╝r Zuckerfabriken] [Handbuch Akt.-Ges. (1943) 229] [Stat. Mitt. Gaswerke (1885) 44]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1883 Erbaut durch Langen & Hundhausen
1883 Gr├╝ndung mit einem Kapital von urspr. 660.000 Mark
1905 umgebaut durch Maschinenfabri Grevenbroich u. Hallstr├Âm
1917-1923 Kapitalerh├Âhung bis 1923 auf M 4.800.000,00 in Nam.-Aktien zu M 1.200,00 und M 300,00
28.11.1924 Laut Generalversammlung vom 28. November 1924 Umstellung des Aktienkapitals von M 4.800.000,00 auf RM 1.280.000,00 in 7585 Aktien zu RM 80,00 und 2805 zu RM 240,00
26.09.1929 Die Generalversammlung vom 26. September 1929 beschlie├čt Erh├Âhung um RM 20.000,00 zwecks Durchf├╝hrung des Umtausches der Aktien zu RM 80,00 und RM 240,00 in St├╝cke zu RM 100,00 und 1.000,00. Die. neuen Aktien werden zum Kurse von 170 % ausgegeben.
1931 Die Gesellschaft erwirbt in der N├Ąhe von Bedburg ein Gut in Gr├Â├če von ca. 280 Morgen.
15.11.1941 Lt. Aufsichtsrats-B. vom 15. November 1941 Kapitalberichtigung gem├Ą├č DAV vom 12. Juni 1941 um 50% durch Erh├Âhung des Grundkapitals auf RM 1.950.000,00. Anleihe von 1920: Aufgenommen 1920 bei den Aktion├Ąren. Noch im Umlauf 30. Juni 1942 aufgewertet RM 12 774.25.
03.12.1942 Letzte ordentliche Hauptversammlung bis 1943/44
12.05.1948 Besprechung in Hildesheim: Entschlu├č zur ├╝bernahme von 8.000 t Kuba-Rohrzucker




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Raffinaden 1991 bekannt 1991 bekannt  
Rohzucker 1883 vmtl. ab Gr├╝ndung 1912 bekannt  
Wei├čzucker 1991 bekannt 1991 bekannt  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 07.1892 Maschinen- und Kessel-Fabrik, Eisen- und Gelbgie├čerei von G. Kuhn
Dampfpumpe   Weise & Monski, Special-Fabrik f├╝r Pumpen aller Art
Dampfpumpe   Weise & Monski, Special-Fabrik f├╝r Pumpen aller Art
Dampfpumpe   Weise & Monski, Special-Fabrik f├╝r Pumpen aller Art




Produktionszahlen

von bis Produkt im Jahr am Tag Einheit
1899   Zuckerr├╝ben 40000 500 t
1909   Zuckerr├╝ben 50500 850 t
1910   Zuckerr├╝ben 56500 850 t




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTVorstand: Direktor Alex Schlo├čmacher, Bedburg, Vorsitzer; Direktor Stark, Bedburg. Betriebsdirektor: Dr. Seidin, Bedburg. Aufsichtsrat: Josef Z├╝cken, Ahrburg-Golzheim, Vorsitzer; Ferdinand Finger, J├╝lich, stellv. Vorsitzer; Engelbert Baumann, Kleintroisdorf; Franz Fleuster, Gut Hombroich; Heinrich Hoffmann, Loeveling; Karl Stein, Gro├č-M├Ânchhof. Gewinn-Verwendung: 20 % z. R.-F., dann vertragsm├Ą├čige Tantieme, Rest zur H├Ąlfte f├╝r Dividenden und zur H├Ąlfte f├╝r Aktienr├╝ben pro Morgen. Gesch├Ąftsjahr: 1. Juli bis 30. Juni. Grundkapital: nom. RM 1.950.000,00 Namens-Stammabtien in 3690 St├╝cken zu je RM 150,00 und 931 St├╝cken zu je RM 1.500,00. Dividenden 1931/32-1941/42: 12, 12, 5, 5%, 5%, 12, 12, 10, 10, 7 (bericht. Kapital), 6 %.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 229]