Clemens M√ľller Aktiengesellschaft

Allgemeines

FirmennameClemens M√ľller Aktiengesellschaft
OrtssitzDresden
OrtsteilNeustadt
StraßeGroßenhainer Str. 1/5
Postleitzahl01097
Art des UnternehmensNähmaschinenfabrik
Anmerkungenfr√ľher: "Clemens M√ľller GmbH" [Dingwerth: Hist. Schreibm (1993) 89]. 1958: "Mechanik, vorm. Clemens M√ľller VEB"
Quellenangaben[Masch.-Ind. (1939/40) 296] [Reichs-Adreßb (1900) 3317] [Renters: Nähmasch.-Fachmann III (1957) 298] [Handb. Akt.-Ges. (1943) 2416] [Bauten v. Dresden (1878) 561]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
01.10.1855 Gr√ľndung. Der Begr√ľnder der Firma, Clemens M√ľller, nimmt den Betrieb in kleinem Umfange auf; im Durchschnitt wird nur 1 N√§hmaschine pro Woche gebaut. - Die Gesellschaft somit ist die √§lteste N√§hmaschinenfabrik Deutschlands.
1868 Die Produktion wird auf 100 Nähmaschinen pro Woche ausgedehnt.
1875 Die 100000. Nähmaschine verläßt die Dresdner Fabrik
1903 Umwandlung in eine G. m. b. H.
1908 Aufnahme der URANIA-Schreibmaschinenfertigung
1909 Gr√ľndung einer Zweigfabrik (sp√§tere Firma B√∂hmische Clemens M√ľller-Werke A.-G., um 1943: "N√§hmaschinenfabrik B√ľnauburg A.-G.")
1918 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 2.000.000 Mark
26.03.1919 Eingetragen
1923 Das Kapital wird erhöht bis 1923 auf M 31.000.000,00
1924 Umstellung des Kapitals auf Reichsmark 3.006.000,00
1925 Herstellung der "Urania-Vega" mit Queraddiervorrichtung
1931 Die Beteiligung an der "B√∂hmische Clemens M√ľller-Werke A.-G." wird verkauft.
1933 Es ist eine Sanierung der Gesellschaft notwendig.
28.12.1933 Lt. Hauptversammlung vom 28. Dezember 1933 Herabsetzung des St.-Akt.-Kap. von RM 3.000.000,00 auf RM 750.000,00 in erleichterter Form im Verhältnis 4 : 1, ferner Umwandlung der RM 6.000,00 Vorz.-Akt. je St.-Akt.
1935 Erneute Sanierung der Gesellschaft
16.09.1935 Lt. Hauptversammlung vom 16. September 1935 zur Sanierung der Gesellschaft Herabsetzung des Kapitals i. e. F. Von RM 756.000,00 im Verhältnis 10 : 1 auf RM 75.600,00, anschließend Wiedererhöhung um Reichsmark 924.400,00 auf RM 1.000.000,00 gegen Einbringung von Forderungen.
06.02.1941 Laut ao. Hauptversammlung vom 6. Februar 1941 Kapitalerhöhung um RM 500.000,00 auf RM 1.500.000,00. Die neuen Aktien, div.-ber. ab 1. Januar 1941, werden zum Bezuge (2 : 1 angeboten.
10.12.1941 Lt. Beschlu√ü des A.-R. vom 10. Dezember 1941 Kapitalberichtigung gem√§√ü DAV vom 12. Juni 1941 um 20 % von RM 1.500.000,00 auf RM 1.800.000,00 mit Wirkung zum 31. Dez. 1941. Die zur Durchf√ľhrung der Berichtigung erforderlichen Betr√§ge werden gewonnen aus Zuschreibungen zum Anlageverm√∂gen mit RM 81.600,00, aus Zuschreibungen zum Umlaufverm√∂gen mit RM 90.678,06, aus der gesetzlichen R√ľcklage mit RM 20.000,00, aus der Werkerhaltungsr√ľcklage mit RM 100.000,00, aus nicht ben√∂tigten R√ľckstellungen, denen auch die Pauschsteuer von Reichsmark 30.000,00 entnommen wird, mit RM 7.721,94.
08.06.1943 Letzte ordentliche Hauptversammlung bis 1943/44




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
B√ľromaschinen 1939 [Maschinenindustrie (1939/40) 296] 1940 [Maschinenindustrie (1939/40) 296]  
Haushaltungs-N√§hmaschinen 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) 3317] 1957 [Renters: N√§hmasch.-Fachmann III (1957) 298]  
Kleinschreibmaschinen 1925 [Liste Herst-Daten Schreibm (1963)] 1949 [Liste Herst-Daten Schreibm (1963)]  
N√§hmaschinenteile 1939 [Maschinenindustrie (1939/40) 296] 1940 [Maschinenindustrie (1939/40) 296]  
sonstige N√§hmaschinen 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) 3317] 1957 [Renters: N√§hmasch.-Fachmann III (1957) 298]  
Scheibmaschinen 1909 [Liste Herst-Daten Schreibm (1963) 304] 1954 [Liste Herst-Daten Schreibm (1963)] "Urania", "Perkeo" (ab 1912, lt. Seibt: Bezugsquellen (um 1930) 337]: "Perko", sicher falsch)
Schuhn√§hmaschinen 1880 um 1880 1880 um 1880  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1887 Sächsische Maschinenfabrik vorm. Richard Hartmann AG




Maschinelle Ausstattung

Zeit Objekt Anz. Betriebsteil Hersteller Kennwert Wert [...] Beschreibung Verwendung
1870 Werkzeugmaschinen 65   unbekannt          
1871 Werkzeugmaschinen 82   unbekannt          
1872 Werkzeugmaschinen 114   unbekannt          
1873 Werkzeugmaschinen 147   unbekannt          
1874 Werkzeugmaschinen 245   unbekannt          
1875 Werkzeugmaschinen 249   unbekannt          
1876 Werkzeugmaschinen 256   unbekannt          
1877 Werkzeugmaschinen 271   unbekannt          




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1870 144       Lohn pro Woche: 3148 Mark; durchschn. Wochenlohn: 22,00 Mark
1871 167       Lohn pro Woche: 4008 Mark; durchschn. Wochenlohn: 22,30 Mark
1872 178       Lohn pro Woche: 4090 Mark; durchschn. Wochenlohn: 23,00 Mark
1873 200       Lohn pro Woche: 4800 Mark; durchschn. Wochenlohn: 24,00 Mark
1874 260       Lohn pro Woche: 6188 Mark; durchschn. Wochenlohn: 23,80 Mark
1875 265       Lohn pro Woche: 6096 Mark; durchschn. Wochenlohn: 23,00 Mark
1876 212       Lohn pro Woche: 4685 Mark; durchschn. Wochenlohn: 22,10 Mark
1877 210       Lohn pro Woche: 4284 Mark; durchschn. Wochenlohn: 20,40 Mark
1939 1100        




Produktionszahlen

von bis Produkt im Jahr am Tag Einheit
1870 1870 N√§hmaschinen 10120    
1871 1871 N√§hmaschinen 12450    
1872 1872 N√§hmaschinen 13500    
1873 1873 N√§hmaschinen 15400    
1874 1874 N√§hmaschinen 24500    
1875 1875 N√§hmaschinen 25100    
1876 1876 N√§hmaschinen 21350    
1877 1877 N√§hmaschinen 22050    




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTVorstand: Carl Aken, Dresden; Wilh. Bokelmann, Dresden. Aufsichtsrat: Bankdirektor Dr. Erhard Schmidt, Berlin, Vorsitzer; Geheimer Regierungsrat Dr. Richard Barnewitz, Radebeul, stellv. Vorsitzer; Fabrikbesitzer Dr.-Ing. e, h. Wilhelm Hofmann, Radebeul; Bankdirektor Dr. Ernst Alfred v. Lewinski, Dresden; Fabrikdirektor Dipl.-Ing. Erich Mez, Chemnitz; Fabrikbesitzer Ludwig Friedrich Osthushenrich, Dresden; Legationsrat Oskar Sch√ľtter, Berlin. Stimmrecht: Je nom. RM 100,00 Aktie l Stimme. Gewinn-Verwendung: Gem√§√ü Aktiengesetz. Gesch√§ftsjahr: Kalenderjahr. Grundkapital: nom. RM 1.800.000,00 Stammaktien in 1000 St√ľcken zu je RM 100,00 (Nr. 951-1450 und 2201-2700), und in 1700 St√ľcken zu je RM 1.000,00 (Nr. 1-950; 1451-2200).
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 2416]


ZEIT1943
THEMAZweck und Gegenstand des Unternehmens
TEXTZweck: Herstellung, Ankauf und Vertrieb von Maschinen, Maschinen-Teilen, Konstruktionen und Metallwaren aller Art, insbesondere N√§hmaschinen und B√ľromaschinen, einschlie√ülich der Verwertung der aus der Fabrikation sich ergebenden Nebenprodukte. Fabrikate: N√§hmaschinen URANIA und VERITAS. Schreibmaschinen URANIA (B√ľro- und Reise-Schreibmaschinen).
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 2416]