Friedr. Spies Söhne, Eisengießerei u. Maschinenfabrik

Allgemeines

FirmennameFriedr. Spies Söhne, Eisengießerei u. Maschinenfabrik
OrtssitzWuppertal
OrtsteilBarmen
StraßeSchwarzbachstr. 118
Postleitzahl422xx
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenVorher: "Wever" (s.d.). Besitzer (um 1892): Fr. Spies Wwe. - 1902: Barmen-Rittershausen; 1897: Barmen-Wichlingshausen; Straße um 1892
Quellenangaben[Matschoß: Entw. Dampfmaschine (1908) I, 396] [Adressbuch Elektr.-Branche (1892) 199]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1865 Gründung durch Friedrich Spies
1907 Wilhelm Spies, der Sohn des Gründers, führt das Werk bis 1907 weiter.
18.04.1907 Explosion eines liegenden Walzenkessels. Bei der Explosion wird der vorderste Blechring des Oberkessels im unteren Teil vollständig und auf ein Stück längs der vorderen Rundnaht im oberen Teil soweit aufgerissen, daß der vordere Kesselboden mit dem Kessel nur durch einen schmalen Blechstreifen zusammenhängt. Ursache ist Wassermangel. Ein Heizer wird getötet.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Apparate für die chemische Industrie 1902 Erste Erwähnung 1902 Letzte Erwähnung  
Dampfmaschinen 1892 [Adressb Elektr.-Branche (1892)] 1910 [Katalog Hartung, Kuhn (1910) 17] 1897: Nr. 278. Mehrere hundert gebaut, bis zu 800 PS
Fördermaschinen 1902 Erste Erwähnung 1902 Letzte Erwähnung  
Transmissionen 1902 Erste Erwähnung 1902 Letzte Erwähnung  
Wasserhaltungsmaschinen 1902 Erste Erwähnung 1902 Letzte Erwähnung  




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1 Umbenennung zuvor Albert Wever & Co. Wever --> Spies