Maschinenbau-Aktiengesellschaft Marktredwitz vorm. Rockstroh

Allgemeines

FirmennameMaschinenbau-Aktiengesellschaft Marktredwitz vorm. Rockstroh
OrtssitzMarktredwitz (Ofr)
Postleitzahl95615
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenBis 1905: Maschinenfabrik und Eisengie├čerei ... Rockstroh" (s.d.). Seit 1917 zu Flottmann, Herne (s.d.).
Quellenangaben[VDI 56 (1912) Nr. 49, Anh. S. 103]
HinweiseMonteur (b. Firma M├╝ssel): Erich Bink, Marktredwitz 09231/82421




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1905 Umwandlung in eine AG aus "Maschinenfabrik und Eisengie├čerei, Eisenkonstruktionswerkstatt und Kesselschmiede Heinrich Rockstroh"
07.11.1917 In der Hauptversammlung vom 7. November 1917 wird der Sitz der "Maschinenbau-AG H. Flottmann & Comp." von Marktredwitz nach Herne verlegt.
Ende 1930 Ende des Jahres wird im Zuge eines schon seit l├Ąngerer Zeit festgelegten Planes durch Flottmann, Herne die Stillegung des Werkes eingeleitet.
1931 Die Stillegung des Werkes wird durchgef├╝hrt. Die Maschinen und Vorr├Ąte sowie die Fabrikation von Kompressoren werden in das Herner Werk der "Flottmann AG" ├╝bernommen, w├Ąhrend die Dampfmaschinen- und Pumpenfabrikation usw. der "Zwickauer Maschinenfabrik" ├╝bertragen werden.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1905 Beginn (Umfirmierung) 1917 Ende (Umfirmierung)  
Kompressoren 1912 Erste Erw├Ąhnung 1912 Letzte Erw├Ąhnung  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1901 Maschinenfabrik und Eisengie├čerei, Eisenkonstruktionswerkst. und Kesselschmiede Heinrich Rockstroh
Dampfmaschine 1913 Maschinenbau-Aktiengesellschaft Marktredwitz vorm. Rockstroh




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1917 Anschlu├č (Namensverlust) danach Maschinenbau-AG H. Flottmann & Comp. Maschinenbau-AG Marktredwitz zu Flottmann [Maschinenindustrie (1939/40] 481]
1917 Anschlu├č (Namensverlust) danach Flottmann-Werke, Maschinenfabrik